Tipps von Profis

Die besten Home-Workouts für die Corona-Krise

Aufgrund der aktuell geltenden Ausgangsbeschränkung haben nicht nur sämtliche Restaurants und Bars geschlossen, auch die Fitness-Studios und -Clubs sind vorübergehend zu. Das bedeutet aber nicht, dass das Training jetzt komplett ausfallen sollte. Damit man zu Hause weiterhin fit bleibt und sich bewegt, stellen die Profis von John Harris auf Home-Workout um und geben auf YouTube zahlreiche Tipps und Anleitungen, wie das Training zu Hause am besten gelingt. 

# Intervalltraining
Philipp und Nina zeigen etwa ein Ganzkörper-Workout, um fit für den Sommer zu werden. Dafür gibt es insgesamt acht Übungen, bestehend aus Squat Jumps, Jumping Lunges, Mountain Climbers und mehr, die jeweils in 30-Sekunden-Intervallen durchgeführt werden sollten. Also immer 30 Sekunden Bewegung, danach 30 Sekunden Pause und so weiter. Anstrengend aber effektiv!

# Yoga
Doris lädt auf YouTube zu einer gemeinsamen „Yoga-Klasse mit Herz“. Dazu benötigt wird eine Yoga-Matte und Yoga-Kleidung. Dank einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wird man so in der Corona-Quarantäne ganz leicht zum echten Yoga-Profi!

# Booty und Abs
Lena und Philipp geben in ihrem Workout tolle Trainings-Tipps vor allem für Bauchmuskeln und Po. In zwei Teilen zeigen sie diverse Übungen wie Kniebeugen, Squat Jumps, Sumo Squat Walks und mehr! Top: Mit zwei bis drei Einheiten pro Woche schafft man es so, die Fitness zu steigern und den gewünschten Sommerbody zu erreichen. 

# EMOM
EMOM ist eine Methode im Rahmen des Crossfit-Trainings. Die Abkürzung steht für „Every Minute on the Minute“. Insgesamt laufen dabei acht Minuten durch, mit jeder Minute beginnt eine neue Übung. Lena und Philipp erklären die Übungen und zeigen diese vor. Gestartet wird mit Burpees, es folgen Shoulder Taps und Push-ups, Squats + Squat jumps, Lunges, Mountain Climbers, Plank Twists und Plank Position, Plank to High Plank/Commanders und abschließend ein High Knee Run. Mit diesem Training trainiert man den ganzen Körper und steigert die Fitness!

# Core
Dank dem Core-Workout von Thomas verbessert man seine Stabilität und kommt dem Sixpack sicherlich ein gutes Stück näher. 15 Übungen stehen am Plan und werden jeweils 45 Sekunden ausgeführt, es folgt eine 15-sekündige Pause.

# HIIT
Hochintensives Intervalltraining - kurz HIIT - bringt einen an seine körperlichen Grenzen und lässt überschüssiges Fett schmelzen. Die hochintensive Trainingsmethode liegt seit Jahren an der Spitze der Fitness­trends. Alberto zeigt in einem Video wie es geht! Fünf Übungen werden jeweils 30 Sekunden ausgeführt. Danach wird 30 Sekunden pausiert, bevor es mit denselben fünf Übungen wieder weiter geht. 

# Full Body
Sigi spornt mit einem Full-Body-Workout an, sich zu Hause fit zu halten. Alles, was man dazu benötigt, ist ein stabiler Sessel und ein Timer. Insgesamt gibt es sieben Übungen, die jeweils 30 Sekunden ausgeführt werden sollen. Zwischen den Übungen kann man sich für 30 Sekunden erholen. Empfohlen werden zwei bis drei Durchgänge. Je mehr, desto besser!

März 2020

Wie haltet ihr euch zu Hause fit? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.