15.04.2019 11:00

Aus alt macht neu

Trend: „Upcycling“ ist cooler als je zuvor

Im schweizerischen Basel bastelten Umweltaktivisten einen riesigen Drachen aus Plastikverpackungen, die vor der Küste der Philippinen angeschwemmt wurden. Der Plastikmüll stammt von einem bekannten Lebensmittelkonzern, die wegen Ihrer enormen Produktion von Plastikverpackungen schon des Öfteren in Verruf gerieten. Der „Mülldrache“ von „Greenpeace“ ist ein Zeichen gegen Plastikmüll und soll auch zum sogenannten „Upcycling“ anregen. 

Mit ihrem „Plastikmonster“ wollte die Basler Regionalgruppe vor allem auf den Verzicht von zusätzlichen Plastikverpackungen aufmerksam machen. Sie demonstrierten für alternative Verpackungsformen, sowie für wiederauffüllbare Gefäße.

Vorratsgläser

Inhalt: 3 Stück
Preis: ab 19,99€
Hier geht‘s zu den Vorratsgläsern.

Gläser mit Bügelverschluss

Inhalt: 6 Stück
Füllmenge: 1,5 Liter
Preis: 29,96€
Hier geht‘s zu den Gläsern.

Vorratsgläser aus hitzebeständigem Borosilikatgläser

Inhalt: 3 Stück
Füllmenge: 1,4 Liter
Preis: 22,79€
Hier geht‘s zu den Vorratsgläsern.

Aber auch die kreative Idee, aus alten Verpackungen etwas Neues zu gestalten, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn auch Sie zuhause noch einiges an alten Gegenständen herumstehen haben, werfen Sie diese nicht weg! 

Ob Dosen, alte Schuhe oder sogar Elektro-Kleingeräte. Man kann aus allem etwas Kreatives basteln! Beim sogenannten „Upcycling“ werden Abfallprodukte in neue, wiederverwertbare Dinge umgewandelt. Das reduziert auch den Verbrauch von Rohstoffen. In diesen Büchern finden Sie Anregungen zum „Upcyceln“.

„Upcycling - Aus wertlos wird wertvoll“ von Sonja Brockers

Taschenbuch: 21,99€
Hier geht‘s zum Buch.

„Aus alt macht schön“ von Sabine Bohlmann

Gebundenes Buch: 12,95€
Hier geht‘s zum Buch.

„Kinderwerkstatt Recycling-Kunst“ von Lisa Wagner

Gebundenes Buch: 26.90€
Hier geht‘s zum Buch.

„Kunst aus Büchern“ von Jason Thompson

Taschenbuch: 24,90€
Hier geht‘s zum Buch.

Übrigens: Wussten Sie, dass jeder Österreicher pro Jahr etwa 587 Kilogramm Abfall produziert? Damit liegt Österreich weit über dem EU-Durchschnitt. Auch die „Krone“ setzt sich gegen die Plastikplage ein und hat verschiedene Tipps, wie man Plastik spart.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter