Streit am Set

11.03.2018 06:00

Diese Stars hassen einander im echten Leben

Gerüchte darum, dass es zwischen Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall am Set der Kultserie "Sex and the City" zu Spannungen gekommen sein soll, hat es ja schon länger gegeben. Vor Kurzem dann die Gewissheit: Nachdem die Darstellerin der Carrie Bradshaw ihrer ehemaligen Serien-Kolleginnen zum Tod ihres Bruders auf Instagram kondolierte, rechnete diese öffentlichen mit Parker ab. Mit ihren Streitereien sind die "SATC"-Ladys in Hollywood aber in guter Gesellschaft. Denn auch bei anderen Serienstars flogen ordentlich die Fetzen.

In der Serie war das Frauen-Vierergespann Carrie Bradshaw, Samantha Jones, Miranda Hobbs und Charlotte York über viele Staffeln hinweg unzertrennlich. Hinter den Kulissen sah die Lage jedoch anders aus. Das wurde vor Kurzem selbst dem letzten Fan der Kultserie klar, als Kim Cattrall auf Instagram zum öffentlichen Rundumschlag gegen ihre ehemalige Serien-Kollegin ausholte. "Ich brauche weder deine Liebe, noch deine Unterstützung in dieser tragischen Zeit, Sarah Jessica Parker", schrieb die 61-Jährige erbost, nachdem diese ihr zum Tod ihres Bruders kondoliert hatte. 

  • Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker
    Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker

"Meine Mutter fragte mich heute, 'Wann wird dich diese Heuchlerin in Ruhe lassen'", schrieb Cattrall in ihrem Instagram-Eintrag weiter. "Dass du dich immer wieder meldest, erinnert nur schmerzlich daran, wie gemein du damals wirklich warst und es heute noch bist." Dass Cattrall und Parker schon seit langem Probleme miteinander haben, war bekannt. Als die Fernsehserie 1998 startete, war die Hauptdarstellerin bereits mit Cynthia Nixon befreundet. Später entwickelte sie auch zu Kristin Davis eine enge Beziehung. Die Beziehungen mit der Vierten im Bunde aber standen auf einem anderen Blatt. Cattralls Post ließ nun an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: "Du bist nicht meine Freundin." 

  • Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker
    Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker

Verzweifelte Hausfrauen im Clinch
Doch nicht nur am Set von "Sex and the City" flogen ordentlich die Fetzen. Ähnliche Probleme mit ihren Serien-Kolleginnen hatte auch Teri Hatcher, die in den "Desperate Housewives" die Susan spielte. Als es am Ende der Serie rund um die verzweifelten Hausfrauen für das Team Geschenke gab, durfte die heute 53-Jährige als Einzige nicht unterschreiben. Eingefädelt hatten dies ihre Kolleginnen, da diese mit Hatcher nicht klar kamen. Vor allem eine soll mit ihr auf Kriegsfuß gestanden sein: Nicolette Sheridan, die Hatcher einmal sogar als "gemeinste Frau der Welt" bezeichnet haben soll.

  • Teri Hatcher
    Teri Hatcher
  • Die "Desperate Housewives" Teri Hatcher, Felicity Huffman, Nicollette Sheridan, Eva Longoria und Marcia Cross
    Die "Desperate Housewives" Teri Hatcher, Felicity Huffman, Nicollette Sheridan, Eva Longoria und Marcia Cross

Sogar zu Handgreiflichkeiten soll es am Set von "Beverly Hills, 90210" gekommen sein. So wurde lange Zeit gemunkelt, zwischen den Hauptdarstellerinnen Shannen Doherty und Jennie Garth seien hinter den Kulissen sogar einmal die Fäuste geflogen. Das dementierte die Darstellerin der Kelly Taylor später jedoch, ließ aber keinen Zweifel daran, dass sie durchaus den Gedanken daran, ihre Kollegin mit handfesten Argumenten zum Schweigen zu bringen, gehabt hatte. Schlussendlich katapultierte sich Doherty mit ihren Zickereien am Set aber ohnehin selbst ins Serien-Aus.

  • Der Cast von "Beverly Hills, 90210"
    Der Cast von "Beverly Hills, 90210"

Sheen schimpfte Cryer einen "Kobold"
Das Highlight der Serien-Streitereien ist jedoch der offen ausgetragene Krieg zwischen Charlie Sheen und Jon Cryer. Vor der Kamera sorgten die beiden als ungleiches Brüderpaar Charlie und Alan Harper in "Two and a half Men" für mächtig viele Lacher, als Sheen nach Alkohol- und Drogeneskapaden aus der Serie geschmissen wurde, gingen die Wogen richtig hoch. Der Grund: Cryer nahm öffentlich zu den Ausrastern seines Ex-Co-Stars Stellung, was dem ehemaligen "Onkel Charlie" so gar nicht passte. Sein Ex-Kollege sei ein "Abtrünniger", ein "Verräter" und ein "Kobold", schimpfte der geschasste Sheen. 

  • Jon Cryer und Charlie Sheen
    Jon Cryer und Charlie Sheen
Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).