Organisation

Wolverhampton Wanderers

Beschreibung
Die Wolverhampton Wanderers (offiziell: Wolverhampton Wanderers Football Club) – auch bekannt als Wolves (deutsch: „Wölfe“) – sind ein englischer Fußballverein aus der in den West Midlands gelegenen Stadt Wolverhampton. Der 1876 entstandene Klub war 1888 eines von zwölf Gründungsmitgliedern der Football League, entwickelte sich aber trotz zweier Erfolge im FA Cup in den Jahren 1893 und 1908 erst nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem führenden Spitzenverein in England. In der Zeit zwischen 1949 und 1960 gewannen die „Wolves“ unter Trainer Stan Cullis sowohl drei englische Meisterschaften als auch zwei FA-Cup-Trophäen und wurden nach Siegen gegen europäische Spitzenvereine von den einheimischen Medien zur Mitte der 1950er Jahre als „beste Vereinsmannschaft der Welt“ gefeiert. Seitdem ist der Verein mit Ausnahme zweier Siege im Ligapokal (1974 und 1980) und einem Einzug in das Finale des UEFA-Pokals (1972 gegen Tottenham Hotspur) ohne Erfolg in einem der bedeutenden Wettbewerben („Major Titles“). Von 1983 an bestritt der Klub nur noch vier Saisons (2003/04 sowie 2009/10 bis 2011/12) in der obersten englische Spielklasse. Die „Wolves“ sind der einzige Verein, der fünf verschiedene Meisterschaften der Football League gewann (First Division, Second Division, Third Division, Third Division North, Fourth Division) und ebenfalls der einzige Klub, der mit dem FA Cup, dem Ligapokal und der Football League Trophy die drei renommiertesten englischen Pokaltrophäen errang. Seine Heimspiele trägt der Verein seit 1889 im Molineux Stadium aus. Mit West Bromwich Albion („WBA“) verbindet die Wolverhampton Wanderers die größte Rivalität – von etwas geringerer Intensität sind Duelle gegen Aston Villa und Birmingham City. Spiele gegen WBA oder den ebenfalls nahe gelegenen FC Walsall werden als „Black Country Derby“ bezeichnet.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

Newsletter