Organisation

Wiener Linien

Beschreibung

Die Wiener Linien GmbH & Co KG hat die Abkürzung WL und ist der städtische Verkehsbetrieb unserer Bundeshauptstadt.

Das Verkehrsnetz der Wiener Linien ist das größte Österreichs. Die Infrastruktur beinhaltet neben den Gleisen für Straßenbahnen und U-Bahnen auch Tunnelanlagen, Stationen, Busgaragen, Straßenbahnremisen oder Bahnhöfe. Öffi-Nutzer können 300 Aufzüge und 350 Rolltreppen nutzen, um die Stationen und Haltestellen zu erreichen.

Etwa 2,5 Millionen Passagiere befördern die Wiener Linien täglich von einem Ort zum nächsten, ca. 39 Prozent aller Wege werden in Wien mit öffentlichen Verkehsmitteln zurückgelegt. Seine Fahrkarten kann sich der Öffi-Nutzer bei einem der mehr als 900 Automaten kaufen. Laut einer Mobilitätsstudie von Siemens zählt das Verkehrsnetz der Wiener Linien zu den leistungsstärksten der Welt. Sie betreibt das fünftgrößte U-Bahn Netz der EU und befördert mehr Fahrgäste als das Berliner U-Bahn-Netz.

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

(Bild: Jürgen Radspieler)