Ort

Mexiko-Stadt

Beschreibung
Mexiko-Stadt (spanisch Ciudad de México [sjuˈða(ð) ðe ˈmexiko], bis 2016 México D.F.) ist die Hauptstadt von Mexiko. Sie gehört zu keinem Gliedstaat, sondern bildet die eigene Gebietskörperschaft, in der 8,8 Millionen Menschen (2010) leben. Die Metropolregion Zona Metropolitana del Valle de México (ZMVM), zu der Mexiko-Stadt, der östliche Teil des Bundesstaates México und eine Gemeinde aus dem Bundesstaat Hidalgo gehören, ist mit 20 Millionen Einwohnern eine der größten der Erde. Die Stadt ist politischer, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Mittelpunkt sowie größter Verkehrsknotenpunkt des Landes. Sie ist Sitz des Erzbistums Mexiko sowie zahlreicher Universitäten und Fachschulen. Die UNESCO hat ihr historisches Zentrum mit den Überresten der Azteken­hauptstadt Tenochtitlan sowie die Wassergärten im Stadtteil Xochimilco 1987 und den zentralen Universitätscampus der Universidad Nacional Autónoma de México im Jahr 2007 zum Weltkulturerbe erklärt.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

Newsletter