Organisation

Louis Vuitton

Beschreibung
Die Louis Vuitton Malletier S.A. ist ein 1854 von dem französischen Handwerker und Unternehmer Louis Vuitton (1821–1892) in Paris gegründetes Luxuswaren-Unternehmen, das in den Anfangsjahren zunächst exklusive Koffer und Reisegepäck herstellte. Das Hauptgeschäft des inzwischen weltweit tätigen Unternehmens besteht heutzutage nach wie vor aus hochpreisigen Gepäckserien sowie Lederwaren wie Handtaschen und Accessoires, die international als Statussymbol gelten. Unter dem Markennamen Louis Vuitton werden über ein internationales Netzwerk von eigenen Boutiquen und vereinzelt über den gehobenen Einzelhandel darüber hinaus hochpreisige Bekleidung für Damen und Herren, Schuhe, Schmuck, Uhren und Parfüm angeboten. Viele Vuitton-Produkte ziert das 1896 eingeführte Monogram-Muster aus den Initialen des Firmengründers, „LV“, das ursprünglich dem Schutz vor Markenpiraterie dienen sollte, über die Jahre aber eine weltweite Fälschungsindustrie hervorgerufen hat. Das Unternehmen Louis Vuitton gehört seit der Fusion mit dem Spirituosenhersteller Moët Hennessy 1987 zu dem aus dem Zusammenschluss entstandenen Luxusgüter-Konzern LVMH Moët Hennessy • Louis Vuitton S.A., in dem seither weitere Luxusmarken aus verschiedenen Branchen gebündelt sind.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

(Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/Joe Scarnici, AFP, krone.at-Grafik)
Newsletter