Ort

Krim-Brücke

Beschreibung
Als Krim-Brücke (russisch Крымский мост Krymski most, ukrainisch Міст через Керченську протоку, inoffiziell «Кримський міст»; Projektname: Brücke über die Straße von Kertsch) wird die Straßen- und Eisenbahnverbindung zwischen der Halbinsel Krim über die Straße von Kertsch zur Halbinsel Taman in der russischen Region Krasnodar bezeichnet. Die Straßenverbindung wurde im Mai 2018 offiziell eröffnet; die Fertigstellung der Eisenbahnverbindung ist für 2019 geplant. Technisch gesehen handelt es sich nicht um eine einzelne Brücke, sondern mehrere, teils parallel verlaufende und durch Überlandstrecken miteinander verbundene Brücken. Einschließlich der Zu-/Abfahrten und der Strecke über die Insel Tusla ist die Verbindung ca. 19 Kilometer lang. Das Projekt wurde, nach einigen gescheiterten Anläufen und 2013 zwischen der Ukraine und Russland bereits unterzeichneten Verträgen, nach der russischen Annexion der Krim 2014 durch die Regierung Medwedew beschleunigt umgesetzt. Im März 2014 beauftragte dann der russische Präsident Wladimir Putin das Transportministerium, die Brücke zu bauen.Der Projektname orientierte sich an der historischen Brücke, die 10 Kilometer weiter nordöstlich lag. Nach einer Online-Befragung im Dezember 2017 wurde sie offiziell Крымский мост (deutsch: Krim-Brücke) benannt.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

Newsletter