Organisation

Klinikum Klagenfurt

Beschreibung
Das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee, ehemals Landeskrankenhaus Klagenfurt – LKH, ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung in der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee. Träger ist die Kärntner Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft (KABEG). Mit rund 1200 Betten, jährlich rund 62.000 stationären Patienten und etwa 527.000 ambulanten Behandlungen ist es das drittgrößte Krankenhaus in Österreich. Das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee ist Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Graz, Wien und Innsbruck und ist in vielen Bereichen zertifiziert (z. B. ISO 9001, EMAS etc.). Als Schwerpunktkrankenhaus bietet es das Leistungsspektrum einer Universitätsklinik mit Ausnahme der Transplantationschirurgie. Es verfügt über 25 klinische Abteilungen, fünf Institute und sechs klinische Dienste. Auf interdisziplinäre Zusammenarbeit wird besonderes Augenmerk gelegt. Dafür finden sich alle relevanten Fachrichtungen unter einem Dach, um die Versorgung rasch sicherzustellen. Medizinischer Direktor ist Ferdinand R. Waldenberger, Kaufmännischer Direktor ist Roland Wolbang, und Pflegedirektor ist Bernhard Rauter.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

(Bild: APA/Jakob Gruber)
(Bild: Österreichisches Rotes Kreuz (Symbolbild))