Ort

Innviertel

Beschreibung
Das Innviertel, (amtlich: Innkreis), ist das nordwestliche Viertel Oberösterreichs und umfasst die Bezirke Braunau am Inn, Ried im Innkreis und Schärding. Seit der Bildung der politischen Bezirke 1868 haben die Viertel in Oberösterreich keine rechtliche Grundlage mehr und sind reine Landschaftsbezeichnungen. Dabei wurde die ältere Kreiseinteilung ersetzt, die sich noch an den alten Vierteln orientierte. Anders als das übrige Oberösterreich war das Gebiet zum überwiegenden Teil bis zum Jahr 1779 (Abtretung im Frieden von Teschen) ein Teil Bayerns. Es ist eine fruchtbare, dichtbesiedelte, flache bis hügelige Landschaft des Alpenvorlands und liegt zwischen Salzach, Inn, Donau und Hausruck. Die Fläche des Innviertels beträgt etwa 2250 km², die Einwohnerzahl knapp 218.000. Die größte Stadt des Innviertels ist nach Fläche und Einwohnern Braunau am Inn mit 17.228 Einwohnern, gefolgt von Ried im Innkreis (12.055). Nicht minder bekannt und wegen der barocken Innenstadt ein touristisches Zentrum ist die Stadt Schärding mit 5220 Einwohnern (Einwohnerstand jeweils 1. Jänner 2019).
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

Newsletter