Organisation

Hertha BSC

Beschreibung
Der Hertha, Berliner Sport-Club e. V. – kurz Hertha B.S.C., auch als Alte Dame bekannt – ist ein Sportverein aus Berlin. Der Verein hat seinen Sitz im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und ist vor allem für seine Fußballabteilung bekannt, deren 1. Herrenmannschaft zweimal Deutscher Meister wurde. Der Spielbetrieb der Profi-, der Amateur- sowie der A-Jugend-Mannschaft wurde im Jahr 2002 in die Hertha BSC GmbH & Co. KGaA ausgegliedert. Am 25. Juli 1892 wurde der Berliner Fußball Club Hertha 1892 als einer der ersten reinen Fußballclubs in Deutschland gegründet. Nachdem sich der Verein am 7. August 1923 mit dem Berliner Sport-Club zusammengeschlossen hatte, wurde der Verein in Hertha BSC umbenannt. 1930 wiederum folgte die Trennung vom Berliner Sport-Club unter Beibehaltung des neuen Vereinsnamens, der bis heute besteht. Hertha war Gründungsmitglied des DFB sowie der Fußball-Bundesliga und ist mit rund 36.900 Mitgliedern (Stand: 19. August 2019) der größte Sportverein Berlins und einer der 15 größten Sportvereine Deutschlands. Obwohl als Fußballclub gegründet, werden im Verein heute auch weitere Sportarten wie Boxen, Kegeln oder Tischtennis betrieben. Darüber hinaus belegt Hertha den 12. Platz in der Ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga. Die Heimspiele trägt die Profimannschaft im größten Stadion Berlins – dem Olympiastadion – aus.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

Newsletter