Person

Hermann Maier

Beschreibung

Der 1972 in Altenmarkt im Pongau geborene Hermann Maier ist eine Skisport-Ikone. Mit seinen Olympiasiegen, Weltmeistertiteln und Gesamtweltcupsiegen zählt er zu den erfolgreichsten Skiportlern Österreichs und der Welt.

Berühmtheit erlangte der „Herminator“ durch seinen spektakulären Sturz bei der Olympiaabfahrt 1998 im japanischen Nagano. Nicht nur, dass er den Sturz mit nur leichten Verletzungen überstand, nein, er holte drei Tage darauf den Sieg im Super-G vor Hans Knauß und Didier Cuche.

Das Stehaufmännchen Hermann Maier ließ sich von nichts und niemandem aus der Bahn bringen. Sogar ein schwerer Motorradunfall konnte ihn nicht aufhalten. Nur zwei Jahre nach seiner schweren Verletzung stand er wieder als Gewinner eines Weltcuprennens am Podium.

Hermann Maier blieb auch nach seiner Karriere als Skirennläufer in den Medien präsent und nahm unteranderem am Wettlauf zum Südpol teil.Insgesamt feierte Maier 54 Weltcupsiege: 24 Super-Gs, 15 Abfahrten, 14 Riesenslaloms und 1 Kombination.

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

Newsletter