Organisation

Force India

Beschreibung
Das Sahara Force India F1 Team (kurz Force India) war ein mit indischer Lizenz fahrender Formel-1-Rennstall mit Sitz im englischen Silverstone. Es war das erste indische Team der Formel-1-Geschichte. Force India entstand durch die Übernahme des Spyker-Teams durch den indischen Industriellen Vijay Mallya im Jahr 2007. Spyker war seinerseits 2006 aus dem russischen Midland Team hervorgegangen, das im Jahr zuvor die Nachfolge des Traditionsteams Jordan Grand Prix angetreten hatte. Im Oktober 2011 übernahm das indische Unternehmen Sahara India Pariwar 42,5 Prozent der Anteile am Rennstall, das seitdem ergänzend im Meldenamen geführt wird.Seit 2009 trat Force India mit Kundenmotoren von Mercedes an. Im selben Jahr erzielte das Team durch Giancarlo Fisichella seinen ersten Podestplatz. Zu Beginn der Saison 2017 wurde der Wasserfilterspezialist BWT AG Hauptsponsor des Teams. In der Folge änderte sich auch die Lackierung des Rennwagens, dessen Grundfarbe nun rosarot war. In der Saison 2018 ging Force India wie schon im Vorjahr mit den Fahrern Sergio Pérez und Esteban Ocon an den Start. Nach einer Insolvenz schied das Team in der Mitte der Saison 2018 aus der Formel-1-Weltmeisterschaft aus, der Startplatz ging an das neugegründete Team Racing Point Force India.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

(Bild: AFP)
(Bild: â01EKroneâ01C)
(Bild: GEPA)