Schlagwort

Eisheilige

Beschreibung
Zu den Eisheiligen, auch Gestrenge Herren, Eismänner oder Maifröste genannt, zählen mehrere Gedenktage von Heiligen im Mai, an denen Bauernregeln zufolge die letzten Frostnächte des Frühjahrs möglich sind. Wegen der Verschiebung durch die gregorianische Kalenderreform 1582 liegen diese Tage eigentlich, je nach Bezugsjahr der Umrechnung, etwa 10 Tage nach den Namenstagen, da sich diese auf den julianischen Kalender (jK) beziehen. Die Eisheiligen zählen zu den Wetterheiligen; sie waren Bischöfe und Märtyrer im 4. oder 5. Jahrhundert.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.