Ereignis

Coppa Italia

Beschreibung
Die Coppa Italia ist der nationale Pokalwettbewerb für Fußball-Vereinsmannschaften in Italien. Erstmals 1922 ausgespielt, wird er seit 2008 unter den 42 Mannschaften der Serie A und Serie B sowie weiteren 27 Mannschaften der Serie C und neun Mannschaften der Serie D ausgetragen. Er wird jährlich von der Lega Nazionale Professionisti, einer Unterorganisation des italienischen Fußballverbandes Federazione Italiana Giuoco Calcio (FIGC) veranstaltet und ist nach der italienischen Meisterschaft der zweitwichtigste Titel im nationalen Vereinsfußball. Der Sieger spielt in der neuen Saison gegen den amtierenden italienischen Meister um die Supercoppa Italiana und ist für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert. Ist der Pokalsieger auch Meister geworden, tritt der unterlegene Pokalfinalist in der Supercoppa an, während der Startplatz in der Europa League in der Liga vergeben wird, wenn der Pokalsieger bereits für die UEFA Champions League qualifiziert ist. Juventus Turin ist mit 13 Pokalsiegen Rekordsieger und mit 18 Finalteilnahmen Rekordfinalist. Gegenwärtiger Titelträger ist Lazio Rom.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel