Organisation

Blackberry

Beschreibung
Das (Eigenschreibweise BlackBerry, Aussprache [ˈblækbəri], englisch für Brombeere) ist ein vom gleichnamigen kanadischen Unternehmen Blackberry (zuvor Research In Motion, kurz RIM) entwickeltes und vertriebenes Mobiltelefon (Smartphone). Charakteristisch ist die physische Tastatur, welche bis heute in fast allen Modellen Anwendung findet. Weltweit verzeichnet Blackberry über 45 Millionen registrierte Benutzeraccounts. 1999 brachte RIM das erste Gerät mit der Bezeichnung Blackberry 850 auf den Markt, welches nachfolgend das Zeitalter der mobilen Kommunikation einläutete. Erstmals war es möglich, E-Mails über eine mobile Internetverbindung abzurufen oder neue Termine drahtlos zu synchronisieren. Als erstes, noch nicht ausgereiftes Blackberry-Smartphone gilt das 2002 vorgestellte Nachfolgemodell Blackberry 5810 mit einem integrierten Mobiltelefon.Blackberry entwickelte im Verlauf unterschiedliche Smartphones auf Basis des hauseigenen Betriebssystems Blackberry OS, darunter die populären Baureihen Bold und Curve. Das Unternehmen konzentrierte sich zu Beginn schwerpunktmäßig auf Geschäftskunden, erweiterte im Verlauf allerdings die Funktionalität, um das Segment der Privatanwender für sich zu gewinnen. Im Oktober 2011 stellte Blackberry auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz das neue Betriebssystem Blackberry 10 vor, welches von aktuellen Modellen wie dem Blackberry Q10, Classic, Z10 oder Passport genutzt wird. Vorige OS-Versionen werden demnach als LegacyOS bezeichnet. Ende 2014 wurde der Amazon Appstore für alle Blackberry-10-Geräte zur Verfügung gestellt, worüber die bei Amazon zur Verfügung stehenden Android-Apps installiert werden können. Ein Jahr später veröffentlichte Blackberry mit dem Modell PRIV das erste eigene Smartphone mit Android-System. BlackBerry härtet Soft- und Hardware, um die sichersten Android-Smartphones auf dem Markt anbieten zu können.Am 28. September 2016 kündigte Blackberry an, das Hardwaregeschäft und die daran angeschlossene Entwicklung an externe Partner auszulagern, um Kosten zu sparen. Somit wird BlackBerry im Bereich Smartphones ein reiner Softwareanbieter. Der Vorstandsvorsitzende John Chen erklärte nachfolgend in einem Interview, dass es auch in Zukunft Smartphones der Marke Blackberry mit Tastatur geben wird.
Quelle: Wikipedia

Aktuellster Artikel

Alle Artikel

Newsletter