Tolle Initiative

„Maskenball“: Grazerinnen nähen Mundschutz

Mundschutz ist ein hoch begehrtes Gut - viele in Gesundheitsberufen und anderen Sparten brauchen die Ausrüstung in großem Ausmaß. Die tolle Initiative „Maskenball“ vernetzt in einer Plattform beherzte Näherinnen mit jenen, die Mundschutz brauchen. 

Die Grazerin Roswitha Wernig hat diese großartige Plattform ins Leben gerufen. Darauf haben sich Nähbegabte vernetzt und produzierten bislang schon 150 Unikate, die kontaktfrei ausgeliefert werden. Unter der ärztlichen Leitung von Karin Grossauer und Eva Magnet, die sich auch sofort in den Dienst der guten Sache gestellt haben.

Roswitha Wernig: „Viele Steirerinnen haben sich gemeldet, um zu helfen - weitere können das aber gern noch tun! Wir werden noch viele Masken brauchen.“ Infos bei der Facebookgruppe „Maskenball“

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.