08.12.2019 17:20

Großer Triumph

SIEG! Stefan Kraft fliegt in Russland auf Platz 1

Geschafft! Stefan Kraft hat im vierten Einzelbewerb der noch jungen Weltcup-Saison der Skispringer den ersten rot-weiß-roten Sieg eingefahren. Der Salzburger setzte sich am Sonntag in Nischnij Tagil in Russland in überzeugender Manier durch. Kraft landete bei 140 und 134,5 Metern und siegte mit 277,6 Punkten deutlich vor dem Schweizer Killian Peier (254,8 Punkte) und dem Japaner Ryoyu Kobayashi (252,3).

Für den 26-Jährigen war es der 17. Weltcup-Sieg seiner Karriere. Kraft schob sich im Gesamtweltcup als neuer Zweiter damit bis auf 64 Zähler an den voran liegenden Norweger Daniel-Andre Tande heran. Michael Hayböck wurde als zweitbester ÖSV-Athlet 13., Jan Hörl, Daniel Huber und Philipp Aschenwald klassierten sich auf den Rängen 18 bis 20. Gregor Schlierenzauer hatte in seinem 300. Weltcup-Bewerb (inkl. Team) Pech mit den Windbedingungen und verpasste den zweiten Durchgang.

Im zweiten Bewerb der Weltcup-Station im Ural wusste Kraft nach Rang sieben am Vortag noch einmal zuzulegen. 140 Meter bedeuteten im ersten Durchgang Höchstweite, Kobayashi setzte sich bei schlechteren Windverhältnissen mit 133,5 Metern aber an die Spitze. In der Entscheidung konnte der Japaner den Angriff seines Konkurrenten nicht mehr kontern und landete bei 113 Metern.

Peier erreichte nach WM-Bronze am Innsbrucker Bergisel im Februar seine beste Weltcup-Platzierung. Auf das Podest hatte es der 24-Jährige zuvor noch nie geschafft. Der am Samstag drittplatzierte Aschenwald schaffte es indes nicht mehr in die vorderen Ränge. Im Gesamtweltcup ist der Tiroler nun Fünfter. Weiter geht es im Weltcup kommende Woche in Klingenthal, wo ein Teambewerb und ein Einzelspringen auf dem Programm stehen.

Das Ergebnis:
1. Stefan Kraft (AUT) 277,6 Punkte (140,0 m/134,5 m)
2. Killian Peier (SUI) 254,6 (138,0/137,0)
3. Ryoyu Kobayashi (JPN) 252,3 (133,5/113,0)
4. Daniel-Andre Tande (NOR) 251,8 (131,5/131,0)
5. Thomas Aasen Markeng (NOR) 246,8 (138,5/131,0)
6. Karl Geiger (GER) 246,0 (130,5/124,5)
7. Constantin Schmid (GER) 239,2 (131,5/131,0)
8. Peter Prevc (SLO) 238,6 (127,5/131,5)
9. Robert Johansson (NOR) 234,0 (122,0/128,0)
10. Timi Zajc (SLO) 229,1 (121,0/126,5)
11. Pius Paschke (GER) 220,8 (125,0/124,5)
11. Yukiya Sato (JPN) 220,8 (126,0/123,0)
13. Michael Hayböck (AUT) 220,4 (124,5/125,0)
14. Johann Andre Forfang (NOR) 220,3 (118,0/123,0)
15. Kamil Stoch (POL) 219,5 (122,0/121,5)
16. Jakub Wolny (POL) 218,7 (124,5/120,0)
17. Dawid Kubacki (POL) 218,4 (125,0/120,0)
18. Jan Hörl (AUT) 217,2 (119,5/122,0)
19.
Daniel Huber (AUT) 216,3 (125,0/119,0)
20. Philipp Aschenwald (AUT) 216,1 (120,0/120,0)
21. Simon Ammann (SUI) 214,2 (126,0/122,0)
22. Stephan Leyhe (GER) 207,8 (121,5/119,0)
23. Robin Pedersen (NOR) 205,5 (114,5/122,0)
24. Maciej Kot (POL) 203,7 (125,5/110,5)
25. Stefan Hula (POL) 194,7 (120,0/119,0)
26. Dmitrij Wassilijew (RUS) 188,5 (123,0/107,0)
27. Moritz Bär (GER) 187,2 (121,5/107,5)
28. Anze Lanisek (SLO) 183,6 (114,0/116,0)
29. Junshiro Kobayashi (JPN) 174,9 (124,5/94,0)
30. Richard Freitag (GER) 145,3 (117,0/81,0)

Nicht im 2. Durchgang: 44. Gregor Schlierenzauer (AUT) 83,2 Pkt. (103,5 m)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Daniel-Andre Tande (NOR) 260 Punkte
2. Stefan Kraft (AUT) 196
3. Karl Geiger (GER) 192
4. Ryoyu Kobayashi (JPN) 190
5. Philipp Aschenwald (AUT) 164
6. Anze Lanisek (SLO) 161
7. Yukiya Sato (JPN) 138
8. Kamil Stoch (POL) 120
9. Dawid Kubacki (POL) 117
10. Killian Peier (SUI) 106
11. Timi Zajc (SLO) 98
12. Peter Prevc (SLO) 83
13. Daniel Huber (AUT) 81
14. Thomas Aasen Markeng (NOR) 80
14. Jan Hörl (AUT) 80
Weiters:
16. Gregor Schlierenzauer (AUT) 69
28. Michael Hayböck (AUT) 30

 krone.at
krone.at

Sportwetten

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.