08.12.2019 12:11

Tochter (19) am Steuer

Auto prallt gegen Baum: Schwangere Mutter tot

In einer Tragödie hat eine Autofahrt in Deutschland nahe Chemnitz geendet. Eine 19 Jahre alte Fahranfängerin kam am Samstagnachmittag bei Burgstädt in einer Kurve von der Straße ab, der Wagen geriet ins Schleudern und prallte ungebremst mit der Beifahrerseite in einen Baum. Auf dieser Seite war die schwangere Mutter der jungen Lenkerin gesessen. Für sie gab es keine Rettung mehr.

Die 19-Jährige war gemeinsam mit ihrer Mutter gegen 16.30 Uhr unterwegs. In einer Kurve in der Nähe von Diethensdorf kam es dann laut „Bild“ zum Unglück. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor die junge Fahranfängerin die Kontrolle über das Fahrzeug und kam von der Straße ab.

Auf der Stelle tot
Der Pkw geriet ins Schleudern und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum. Die Beifahrerseite des Fahrzeugs wurde dabei völlig eingedrückt. Wie es seitens von der „Bild“ zitierten Rettungskräften hieß, dürfte die 41-jährige Schwangere auf der Stelle tot gewesen sein.

Die Tochter am Steuer überlebte mit schweren Verletzungen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.