23.10.2019 05:00

In Häcksler geraten

Schwerverletzter Altbauer verstarb im UKH Salzburg

Ein 83-jähriger Altbauer aus dem Bezirk Braunau in Oberösterreich, der am 1. Oktober in einen Maishäcksler geraten und schwer verletzt worden war, ist drei Wochen nach dem Unfall im UKH Salzburg seinen Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der 83-Jährige hatte offenbar zugesehen wie ein 61-jähriger Maishäcksler-Fahrer Drescharbeiten durchführte. Unbemerkt begab er sich zwischen die mehr als zwei Meter hohen Pflanzen. Als der Lenker des Häckslers den Altbauern sah, leitete er sofort eine Bremsung ein. Trotzdem wurde der 83-Jährige vom Schneidewerk erfasst.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).