22.10.2019 15:32

Gut für Mensch & Tier

Tiergesundheitsinitiative von SalzburgMilch

Als einzige Molkerei Österreichs hat SalzburgMilch zusammen mit den Milchbauern und führenden Experten strenge Richtlinien zur Tiergesundheit entwickelt und umgesetzt.

Labels rund um das Thema Tierwohl findet man mittlerweile in fast jedem Kühlregal. Doch was steckt eigentlich hinter diesen Standards? Welche Maßnahmen werden tatsächlich getroffen? Diese Fragen bleiben oft unbeantwortet.

SalzburgMilch setzt sich zusammen mit den regionalen Bauernfamilien für mehr Transparenz zum Thema Tiergesundheit ein. Gemeinsam mit Österreichs führenden Experten wurden neue Richtlinien für das Wohlergehen der Milchkühe und eine artgerechte Haltung erarbeitet, die von allen Milchbauern der SalzburgMilch umgesetzt werden und gesetzliche Standards nicht nur erfüllen, sondern darüber hinaus gehen. Das Ergebnis ist die Tiergesundheitsinitiative von SalzburgMilch, welche sich auf die wichtigen Punkte Auslauf, Fütterung und Gesundheit der Milchkühe fokussiert.

120 Tage Auslauf pro Jahr
Das Maßnahmenprogramm sah bis Ende 2018 einen lückenlosen Übergang zur Laufstall- oder Kombinationshaltung der Milchkühe vor. Das bedeutet, dass die Kühe mindestens 120 Tage im Jahr Auslauf und/oder Zugang zur Weide haben. SalzburgMilch ist stolz darauf, dieses Ziel auf allen 2.600 Höfen ihrer Bauern umgesetzt zu haben.

Palmöl-freie Fütterung
Frisches Wasser und artgerechte Fütterung sind gesetzlich festgelegt. Darüber hinaus verpflichten sich alle Bauern der SalzburgMilch zu völlig Palmöl-freier Fütterung und der Verwendung von Futtermitteln ausschließlich aus Europa in gentechnikfreier Qualität. Dadurch wird einerseitsein unverfälschter Geschmack der Milch gewährleistet und weiters die
CO2
-Belastung reduziert, da kein Futter aus Übersee bezogen wird.

Regelmäßige Tiergesundheits-Checks
Das Herzstück der Tiergesundheitsinitiative ist mit Sicherheit der Tiergesundheits-Check, welcher von unabhängigen Experten regelmäßig an allen Milchkühen und Kälbern auf den rund 2.600 Höfen der SalzburgMilch Lieferanten durchgeführt wird.

Vorteile für Mensch und Tier
Der Konsument profitiert von gesunden Tieren und qualitativ hochwertiger Milch - geprüft von unabhängigen Stellen. Aber auch die Herkunfts- und Produktionsbedingungen auf den Höfen der SalzburgMilch-Bauern sind jederzeit nach- und überprüfbar. Die Milchkühe erleben eine Verbesserung der Tiergesundheit und eine Steigerung der Lebensdauer - und das bei geringem Medikamenteneinsatz.

Im Mai 2019 wurde der erste SalzburgMilch Tiergesundheitsbericht präsentiert. Gemeinsam mit den Experten der BOKU Wien haben Eigentümervertreter, Geschäftsführer und die Tierärztin der SalzburgMilch über die bisherigen Erfolge der Tiergesundheitsinitiative und die weiteren ambitionierten Pläne informiert. Diesen Tiergesundheitsbericht können Sie auf der neu gestaltetenWebseite nachblättern.

Informationen zur Tiergesundheitsinitiative und dem Tiergesundheits-Check der SalzburgMilch erhalten Sie im Video oben. Was steckt hinter der Tiergesundheitsinitiative der SalzburgMilch? Was macht die Tiergesundheits-Checks so einzigartig und was halten die Bauern und unabhängige Experten davon? Alle Infos gibt‘s auch HIER!

 Promotion
Promotion
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).