15.09.2019 15:17

Kein „Hulapalu“ mehr

Via Facebook: Schneider macht mit Gabalier Schluss

Das war‘s: „Ganz furchtbar ist, wenn die Liebe plötzlich woanders hinfällt“, schreibt Andreas Gabaliers - nunmehr - Ex-Freundin Silvia Schneider überraschend am Sonntag in einem Facebook-Posting. Der beliebte Volks-Rock-‘n‘-Roller ist jetzt mit einem Schlag Volks-Single!

Erste Anzeichen für die Liebes-Krise waren im August dieses Jahres noch dementiert worden. Bereits damals sollen die beiden in getrennten Zimmern geschlafen haben - und Schneider „versäumte“ durch einen Moderations-Job zudem die letzte Show der Stadion-Tour ihres Romeos.

„Bin stets nur eine ausgestreckte Hand entfernt“
Doch nun scheint es die Fernsehmoderatorin ernst zu meinen. Eher kryptisch erläutert Schneider auf Facebook ihre Beweggründe für das Aus der Liebesbeziehung mit dem Schlagerstar, meint aber auch: „Ich sage DIR, Andreas, dass ich stets nur eine ausgestreckte Hand entfernt bin, falls Du Halt brauchst.“ Und: „Danke, mein Freund. So long ... und ganz bestimmt auf ein Wiedersehen.“

Sonntagabend reagierte Andreas Gabalier mit einem kurzen Beitrag auf seiner Facebook-Seite.

Alexander Bischofberger-Mahr
Alexander Bischofberger-Mahr
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter