77-jähriger Lenker

13.01.2018 11:43

Geisterfahrer auf A1 nach 25 Kilometern gestoppt

Das ist rekordverdächtig! Ein verwirrter 77-Jähriger aus Grünau im Almtal war in der Nacht auf Samstag mit seinem Auto 25 Kilometer als Geisterfahrer unterwegs.

25 Kilometer war ein 77-Jährige auf der A1 unterwegs. Er dürfte in Regau auf der Westautobahn aufgefahren sein und lenkte den Pkw auf der Salzburger Richtungsfahrbahn Richtung Wien. Polizisten konnten ihn um 3.30 Uhr früh bei Eberstalzell stoppen.


Anzeige und Führerschein weg
Der Führerschein ist weg, er wurde dem Pensionisten nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land wegen mangelnder Verkehrszuverlässigket vorläufig abgenommen. Außerdem droht dem 77-Jährigen eine Anzeige wegen Gemeingefährdung.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).