Schlittenhunde

12.01.2018 18:35

Im Eiltempo durch Schnee

Aufgeregtes Bellen und Winseln wird an diesem Wochenende in Werfenweng zu hören sein, wenn 500 tierische Sportskanonen beim Schlittenhunde-Rennen am Start stehen. Rund 100 Teams aus ganz Europa reisen an, Zuschauer sind herzlich willkommen.

Es ist immer ein besonderes Spektakel. Bereits zum 22. Mal findet heute und morgen in Werfenweng das Schlittenhunderennen statt. In diesem wird die internationale deutsche Meisterschaft ausgefahren.

Insgesamt reisen rund 100 Teams mit ca. 500 Vierbeinern an, darunter sind alle vier reinrassigen Schlittenhunde vertreten : Alaskan Malamute, Samojede, Grönlandhunde und der Sibirian Husky.

Die Teilnehmer sind auf verschiedenen Strecken, die über fünf Kilometer in der 2-Hundeklasse und rund 16 Kilometern in der offenen Klasse führen, unterwegs - Spannung garantiert.

Außerdem wird an diesem Wochenende im Pongau eine Premiere gefeiert - das "Snow Canicross" wird erstmals in Werfenweng gezeigt. Anstatt mit einem Schlitten, ist das Herrl oder Frauerl zu Fuß unterwegs. Die Hunde - hier sind alle Rassen erlaubt - werden per Bauchgurt und Leine mit dem Läufer verbunden.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).