Lust auf Meer

08.01.2018 15:27

Viele packt das Reisefieber

Sonne, Strand und Meer - davon träumen Reiselustige vor allem im Winter. Statt daheim in der Kälte zu frieren, wünschen sie sich einen Abstecher in wärmere Gefilde. Wen das Fernweh gepackt hat, der hat oft sein Ziel schon vor Augen. Die Urlaubstrends 2018 stehen längst fest: Griechenland, Spanien und Kroatien sind die beliebtesten Destinationen. Kreuzfahrten sind besonders gefragt.

Heimische Reisebüros registrieren bereits jetzt einen regen Zulauf. Innerhalb von Europa stehen Griechenland, Spanien, Kroatien und Italien ganz oben auf der Hitliste. "Diese Länder dürfen mit Zuwächsen für die Sommersaison rechnen", verrät ein Reiseprofi aus St. Pölten die Trends der aktuellen Saison. Er beobachtet zudem einen starken Trend zu Urlauben mit dem eigenen Auto etwa an die Adria.

Der große Verlierer ist nach wie vor die Türkei. "Buchungen gehen nur sehr schleppend", so der Tenor in der Branche. Als absolute Gewinner, wie 2017, gelten Kreuzfahrten. "Die Nachfrage lässt sich im Moment zur Hauptreisezeit kaum abdecken. Und die Reedereien kommen mit dem Bau von Schiffen nicht nach", wissen Insider.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).