Ruck-Zuck-Rezepte

Ruck-Zuck-Rezepte mit nur fünf Zutaten

Nicht nur simpel, sondern auch gut - das ist das Motto, nach dem Leckerschmecker täglich für eine große Internetgemeinde (auf-)kocht. Die Idee dahinter: Mit höchstens fünf Zutaten, einfachen Mitteln und ohne spezielle Kochkenntnisse etwas Besonderes zaubern. Wir präsentieren Ihnen ausgewählte Ruck-Zuck-Rezepte aus dem Buch!

Wer kennt das nicht: Nach einem anstrengendem Arbeitstag knurrt der Magen, große Lust, sich in die Küche zu stellen, hat man nicht, Pizza soll es aber auch nicht (schon wieder) sein. Abwechslung am Speiseplan ist gefragt. Doch viele Rezeptbücher helfen da nicht weiter: der Kochaufwand ist groß, die Zubereitungsdauer lang und viele Zutaten sind nur schwer zu bekommen. Also doch Pizza? Nein, das muss nicht sein!

Rezepte, die garantiert gelingen
Es gibt sie, Kochbücher, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und unkomplizierte, wunderbare Rezepte liefern. Werke wie etwa „Jamies 5-Zutaten-Küche“, „Simplissime“ oder „6 Zutaten Rezepte“ machen es vor. Egal, ob Hauptgericht, Partysnack oder Dessert - schnell werden tolle Gerichte zubereitet, die sich auch für Partys und Gäste eignen.

Wir haben die Macher von "Die 5 Zutaten Küche" um einige Rezepte gebeten und präsentieren Ihnen ein leckeres Kartoffel-Bacon-Tarte im Knuspermantel, Käsefondue im Brot, Apfelkuchen Stäbchen und Zucchini-Kuchen - für Sie ganz zum Nachkochen. Viel Spaß!


Sie brauchen: 1 rundes Mischbrot, 1 Camembert-Käse, 16 kleine Kartoffeln 8 Scheiben Bacon

So geht‘s: Schneiden Sie die Oberseite vom Brot ab. Sie wird später als Deckel dienen. Legen Sie den Camembert auf die Schnittfläche des „Brotkörpers“ und zeichnen Sie den Umriss des Käses mit einem Messer nach. Höhlen Sie das Brot innerhalb dieses Umrisses aus und legen Sie den Käse hinein. Schälen und kochen Sie die Kartoffeln. Sobald sie gar sind, wickeln Sie jede Kartoffel in eine halbe Scheibe Bacon.
Tipp: Geben Sie für eine weitere Geschmacksnuance gewürfelte Frühlingszwiebeln auf den Käse.

Sie brauchen: 4 mittelgroße Kartoffeln, 50g flüssige Butter, 2 gehackte Knoblauchzehen, 1 EL gehackte Kräuter (z.B. Oregano und Rosmarin), 4 Grillspieße

So geht's: Waschen Sie die Kartoffeln (schälen nicht nötig!) und stecken Sie jeweils eine auf einen langen Holzspieß. Setzen Sie ein Messer schräg an und schneiden Sie die Kartoffeln ein, bis das Messer auf den Spieß trifft. Drehen Sie dann die Kartoffeln und halten Sie dabei das Messer an seinem Platz. So entsteht eine Spirale, die Sie vorsichtig ein wenig auseinanderziehen können. Geben Sie die geschmolzene Butter in eine Schale und fügen Sie den Knoblauch, die Kräuter und Salz und Pfeffer hinzu. Mischen Sie das Ganze gut durch und bestreichen Sie damit die Kartoffelspiralen. Backen Sie diese bei 190 Grad für 20 Minuten.
Tipp: Streuen Sie etwas frisch geriebenen Parmesan über die Spiralen, um sie pikanter zu machen.

Sie brauchen: 2 Äpfel, 75g Rohrzucker, Zucker-Zimt-Mischung, 1 Mürbteig, 1 Ei (geschlagen)

So geht's: Schälen und entkernen Sie beide Äpfel und schneiden Sie sie in kleine Würfel. Geben Sie die Apfelwürfel mit dem Rohrzucker, dem Zimt und 100 ml Wasser in einen Topf, in dem Sie alle Zutaten aufkochen lassen. Danach pürieren Sie die Mischung zu einer sämigen Masse. Rollen Sie den Mürbteig auf einem Backbleck aus und schneiden Sie ihn genau in der Mitte durch. Auf der einen Seite verteilen Sie das Apfelmus, dann klappen Sie die andere Hälfte darauf. Schneiden Sie den gefüllten Teig in gleichmäßig große Stifte.
Tipp: Stellen Sie Vanille- oder Karamellsoße zum Dippen bereit.

Kartoffel-Bacon-Tarte im Knuspermantel, Zucchini-Kuchen:

Sie haben Appetit auf mehr?
Weitere Rezepte finden Sie im Buch "Die 5 Zutaten Küche" (ISBN: 978-3-00-057784-0), Media Partisans, 2017.

Kochfreunden empfehlen wir außerdem das "Rezept der Woche": Hobbykoch Peter Tichatschek kocht jede Woche ausgewählte Lieblingsrezepte der "Krone"-Leser nach.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig