Liebe im Ausland

Österreicherinnen genügen seinen Ansprüchen nicht

Die sechste Staffel von „Das Geschäft mit der Liebe“ lockt im Schnitt aktuell 222.400 Zuseher vor den TV. In der heutigen Ausstrahlung vom 20. Mai ist nicht nur Hochprozentiges, sondern auch die Liebe wieder hoch im Kurs: Harald Mosgöller entscheidet sich nun doch für die Weißrussin Nadja und möchte sie nach Österreich einladen. Wird sie der Einladung folgen? City4U bat Mosgöller zum Interview:

In der heutigen Folge von der viel diskutierten TV-Sendung „Das Geschäft mit der Liebe“ feiern die Protagonisten Harals Mosgöller und Karl Berger ihren letzten Abend in Minsk und lassen es in einer Karaokebar noch einmal krachen. Auch Weißrussin Nadja ist gekommen, wird allerdings von Harald Mosgöller missachtet, was ihr gar nicht gefällt. „Für mich ist die Geschichte jetzt beendet. Es reicht mir“, sagt sie unter Tränen. Mosgöller verlässt die Bar mit seiner neuen Bekanntschaft Swetlana. „Du bist mein Mädchen“, meint Mosgöller sichtlich angeheitert. Vor der Ausstrahlung stand er City4U noch Rede und Antwort im Interview.

Du sagst, Österreichische Frauen sind nicht so gut wie Weißrussische Frauen - wieso?

Die Frauen in Weißrussland sind herzlicher, lieblicher, familienorientierter und wissen, den Mann mit Weiblichkeit zu umgarnen. Die Frauen in Österreich bieten für mich dieses Gesamtpaket nicht.

Hast du schon immer Frauen im Ausland gesucht?

Ausschließlich, denn in Österreich werde ich mit meinen Ansprüchen nicht fündig.

Würdest du anderen Männern empfehlen, Frauen über eine Agentur im Ausland kennenzulernen oder eher das Glück selbst online zu versuchen?

Selbstverständlich würde ich die Agentur aus der Sendung jederzeit jedem weiterempfehlen. Online ist meiner Meinung nach verlorene Zeit und bringt überhaupt nichts.

Wie bist du dazu gekommen, bei ATV‘s „Geschäft mit der Liebe“ mitzumachen?

Durch meinen Freund und langjährigen Protagonisten der Serie, Thomas Maurer.

„Das Geschäft mit der Liebe“: Jeden Mittwoch um 20.15 Uhr auf ATV!

Mittwoch ist aber nicht nur das „Geschäft mit der Liebe“ im Trend. Die zweite, aktuelle Staffel von „Amore unter Palmen“ ist mit 10,5 Prozent Marktanteil und 222.300 Zusehern schon vor dem heutigen Finale die erfolgreichste des Liebes-Formats. Doch es ziehen Wolken am Liebeshimmel auf: Anna und Harry haben sich nach ihrem Zoff noch immer nicht versöhnt. Eine Streitschlichterin soll weiterhelfen. Kann sie die Verlobung noch retten? Schon vor der letzten Ausstrahlung bat City4U den Wiener zum Interview.

„Amore unter Palmen“ Staffelfinale am 20. Mai 2020 um 21.20 Uhr auf ATV!

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.