In 18 Grätzeln

22 „Coole Straßen“ für Abkühlung im Sommer in Wien

Der diesjährige Frühling ist einer der wärmsten und trockensten der Messgeschichte. Auch im Sommer ist mit Höchsttemperaturen zu rechnen. Um Abkühlung auch mitten in der Stadt möglich zu machen, werden zwischen 22. Juni und 20. September temporäre „Coole Straßen“ in 18 Grätzeln geschaffen. 

Wien muss als eine der am stärksten von der Klimakrise betroffenen Städte Europas mit besonders vielen Hitzetagen rechnen. Daher wird auf Abkühlungsmaßnahmen in den Straßen, Gassen und auf den Plätzen, etwa mit Straßenbaumpflanzungen, Beschattungsmaßnahmen oder Brunnen, gesetzt. Für die Sommermonate sind nach dem Erfolg im Vorjahr auch erneut „Coole Straßen“ geplant. 

Insgesamt werden von 22. Juni bis 20. September 18 temporäre „Coole Straßen“ geschaffen, vier sollen dauerhaft als solche umgestaltet werden. In den „Coole Straßen Plus“ wird es Baumpflanzungen, helleren Asphalt und Schatten- oder Wasserelemente geben. Zudem sollen zusätzliche Sitzgelegenheiten Platz für Erholung bieten. Es gilt ein Fahr-, Halte- und Parkverbot für Autos.

„Ich freue mich, dass wir nach dem Erfolg aus dem vorigen Jahr auch 2020 ‘Coole Straßen‘ in Wien haben werden - und gleich 18 temporäre und vier dauerhafte. Dafür möchte ich auch den Bezirken ein großes Dankeschön aussprechen. Besonders diesen Sommer, in dem viele in Wien bleiben, brauchen wir dringend kühle Freiräume und Platz in unseren Wohngegenden“, so Vizebürgermeisterin Birgit Hebein.

Die Standorte der „Coole Straßen“ wurden auf Basis der Wiener Hitzekarte in Abstimmung mit den Bezirken ausgewählt. Die Wiener Hitzekarte zeigt, an welchen Orten in Wien Abkühlung am dringendsten nötigt ist. Darüber hinaus gibt die Karte auch Angaben über die Bevölkerungsstruktur und zeigt so, wo viele Kinder und ältere Personen leben, die besonders an den Folgen hoher Temperaturen leiden.

Klimatische Tests im Jahr 2019 haben gezeigt, dass in den „Coolen Straßen“ die Umgebungstemperatur um bis zu fünf Grad gesenkt werden konnte.

Diese Straßen werden im Sommer temporär zu Coolen Straßen:

  • 1., Börsegasse 7-9, Nebenfahrbahn
  • 2., Alliiertenstraße vor Haus Nr. 19
  • 2., Karmeliterplatz - Kirchenvorplatz
  • 4., Waltergasse (zwischen Schaumburgergasse und Graf-Starhemberg-Gasse)
  • 5., Pannaschgasse 6. Christian-Broda-Platz
  • 7., Kandlgasse von Haus Nr. 43 bis Gürtel (einschließlich Schulvorplatz)
  • 8., Schlesinger Platz
  • 9., Servitengasse (Grünentorgasse bis Porzellangasse)
  • 9., Spittelauer Platz 10. Hardtmuthgasse Nr. 70-76 (Alxingergasse bis Herzgasse)
  • 12., Wolfganggasse 21-19 (Arndtstraße bis Steinbauergasse)
  • 14., Meiselstraße (von Bekmanngasse bis Hustergasse)
  • 15., Markgraf - Rüdiger - Straße / Burjanplatz (zwischen Alberichgasse und Langmaisgasse Nr.3)
  • 16., Hasnerstraße von Haymerlegasse bis Habichergasse
  • 17., Dornerplatz 18. Staudgasse zwischen Vinzenzgasse und Klostergasse 23., Putzendoplergasse Nr. 2-4

Diese vier Straßen werden  dauerhaft zu „Coolen Straßen Plus“ umgewandelt:

  • 15., Pelzgasse
  • 14., Goldschlagstraße
  • 21., Franklinpromenade
  • 5., Phorusgasse

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Jetzt anmelden und City4U-News kostenlos abonnieren!

Julia Ichner
Julia Ichner
 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.