Gastro-Comeback

„Ich glaube, die Gäste haben noch immer Angst“

Vom typischen Wiener „Beisl“ bis zum luxuriösen Gourmet-Tempel: Wien bietet Genießern die ganze Vielfalt heimischer und internationaler Gaumenfreuden. Nach wochenlanger Sperre aufgrund des Coronavirus haben die Gastronomiebetriebe heute, am 15. Mai, endlich wieder ihre Pforten geöffnet. City4U hat sich umgeschaut und mit den Besuchern sowie dem Personal gesprochen:

„Wir würden uns freuen, wenn Gastgärten in der Stadt die Genehmigung für eine weitere Reihe an Tischen bekommen würden. Das würde ermöglichen, ein bis zwei Mitarbeiter mehr zu beschäftigen - mehr Mitarbeiter heißt weniger Arbeitslose“, heißt es im Segafredo am Graben. Trotz des Regenwetters haben sich hier schon einige Gäste auch draußen eingefunden und bei schönem Wetter werden volle Tische erwartet. Die Mitarbeiter tragen allesamt Schutzmasken und auf das Händeschütteln wird auch mit langjährigen Kunden brav verzichtet. Auch im Café Europe in der Innenstadt herrscht schon reges Treiben und an einigen Tischen freuen sich die Stammgäste über ihren guten Kaffee.

# Gäste freuen sich über Gastro-Comeback

„Wir freuen uns sehr, dass wir endlich raus dürfen. Wir sind hier, weil wir ein bisschen Normalität schnuppern und einfach auch die Gastro unterstützen wollen“, so Conny aus Wien. Als erstes hat sie sich ein ausgiebiges Frühstück bestellt. Avocado-Toast und Rührei. Sie lacht: „Es ist schön, es sich einfach mal wieder gut gehen zu lassen!“ Gemeinsam mit Georg ist sie am Vormittag unter den ersten Gästen im Café Stadtkind (1., Universitätsstraße 11).

Seit acht Uhr morgens hat das Lokal geöffnet. „Langsam wird es etwas, aber leider regnet es heute. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass wir ,wenn es schön sonnig wird, mit dem Garten sicherlich noch viel mehr Gäste zu uns ziehen können. Wir bleiben optimistisch und hoffen auf einen Ansturm am Wochenende“, so Linda vom Stadtkind. Die einzuhaltenden Bestimmungen „waren ungewohnt“, erklärt die Kellnerin, „wir haben uns jedoch gut informiert und wirklich geschaut, dass wir das mit den Gästen gemeinsam gut lösen können.“

Auch im Café Votiv (1., Reichsratsstraße 17) sitzen die ersten Gäste im Lokal - und im Gastgarten. Wie etwa Georg. Er hat sich vom Schlechtwetter nicht davon abhalten lassen, im Schanigarten Platz zu nehmen. „Die heimischen Betriebe müssen wieder aufgebaut und unterstützt werden, sonst können sie wahrscheinlich nicht überleben! Darum hab ich mir gedacht, auch in schwierigen Zeiten muss man Zeichen setzen. Deshalb trinke ich nun einen heißen Tee und genieße das ‘schöne‘ Wetter“, so der Student.

Laut Serviceleiterin Frau Illicic haben es ihm noch nicht allzu viele Menschen gleich getan. „Ich habe seit acht Uhr geöffnet und es ist noch sehr wenig los. Ich hätte mir mehr erwartet und hoffe, dass das am Wochenende der Fall sein wird. Vielleicht liegt es auch am Wetter. Nächste Woche, wenn das Wetter draußen besser ist und wir den Garten geöffnet haben, kommen sicher auch mehr. So wie heute ist es leider nichts.“ Sie ergänzt: „Ich glaube, die Gäste haben noch immer Angst!“ Eine Passantin in der Innenstadt gibt ihr Recht. „Ich habe schon Bedenken, dass es die Verbreitung des Virus fördern könnte und werde deshalb nicht ganz so oft in Lokale gehen“, sagt die 42-Jährige auf Nachfrage von City4U. Unterstützen wird sie die Gastronomie aber trotzdem und holt sich nach dem Gespräch eine Pizza zum Mitnehmen vom Ristorante Fratelli in der Rotenturmstraße.

Ein anderer Besucher der Pizzeria entgegnet auf Nachfrage: „Ich vertraue den Gastronomen, dass sie ihre Tische schon gut platzieren und habe keine Angst vor dem Virus, wenn ich genügend Abstand zu den anderen Gästen halten kann. Ich freue mich sehr, dass man wieder täglich in Lokale gehen kann und werde das auch sicher tun.“

Auch das Personal im Restaurant Roth (1., Währinger Straße 1) hofft auf großen Ansturm. City4U gegenüber erklären sie: „Wir freuen uns, dass wir nach zwei Monaten Pause wieder geöffnet haben und hoffen, dass viele Gäste kommen und unsere Speisen sowie Getränke genießen!“

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Jetzt anmelden und City4U-News kostenlos abonnieren!

Julia Ichner
Julia Ichner
Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.