Gastro-Comeback

Diese Lokale in Wien haben neu eröffnet

Seit Freitag, dem 15. Mai, dürfen Restaurants und Cafés unter strengen Auflagen wieder Gäste begrüßen. Einige von ihnen eröffnen überhaupt zum ersten Mal. Von köstlichen Wiener Schmankerln über hervorragende asiatische Küche bis hin zum Ripperl und Budweiser Budvar. City4U hat die aktuellsten Neueröffnungen im Überblick. 

# Sperling

Die Wiener Gastronomen Andreas Sael und Aurelio Nitsche haben sich bereits mit dem Restaurant Hill im 19. Bezirk sowie der Gastronomie im Belvedere einen Namen gemacht. Nach einer Kreativpause, unzähligen Spielereien in der Küche sowie einer intensiven Standortsuche sind sie nun zurück und bieten unkomplizierte Köstlichkeiten mitten im Augarten. Gemeinsam mit dem Kreativteam von Derenko wurde der „Sperling“ entwickelt und zum Leben erweckt. Auf der Karte finden sich zahlreiche Köstlichkeiten wie: Knuspriger Schweinebauch, umwerfende Rote aus dem Beete, herzhafte Grammelknödel, Bratl-Carpaccio oder in Butter gebratene Austernpilze verfeinert mit geschmorten Borettana Zwiebeln. Dazu gibt es eine große Auswahl an Süßspeisen. 170 Außenplätze im Parkmachen einen Besuchin den nächsten Wochen sicherlich besonders attraktiv.

Adresse: 2., Obere Augartenstrasse 1
Web: www.sperling.wien

# Das Strandcafé an der Alten Donau

Das Strandcafé ist eine Wiener Institution mit langer Tradition. Seit 1921 werden hier die Gäste mit Schmankerln verwöhnt. Nach eineinhalb Jahren Pause hat es nun endlich wieder seine Pforten geöffnet. Auf dem Holzfloß werden die Gäste seit 15. Mai mit Ripperln, Budweiser Budvar oder Grieskirchner vom Fass verwöhnt.

Adresse: 22.,Florian-Berndl-Gasse 20
Web: www.strandcafe-wien.at

# Newman

Schon seit eineinhalb Jahren steht das One of One der DOTS Group im ehemaligen Residenzhof auf der Seilerstätte 16 für inhaltliche und kulinarische Vielfalt. Neben dem Chinarestaurant Mr. Wow, dem TETATE, der „Chin Chin - The Dry Martini Bar“ sowie der HO GALLERY bekam das Multi-Concept-Projekt mit 15. Mai nun Zuwachs um die neue Tages- und Aperitivo-Bar „Newman“. In der offenen Küche bereitet Küchenchef Carlo Neumann vor den Augen der Gäste Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn zu. Damit schlägt Ho in den Räumlichkeiten auf der Seilerstätte 16 ein neues gastronomisches Kapitel auf, das diesmal rein gar nichts mit seiner asiatischen Herkunft zu tun hat, sondern eine schmackhafte Hommage an Österreich mit italienischen Akzenten ist.

Adresse: 1., Seilerstätte 16
Web: http://newman.bar

# Le Burger

Am 15. Mai eröffnete im Auhof Center der größte Le Burger der Stadt. Die Buns können nach Lust und Laune mit 20 verschiedenen Zutaten, von Salat über gegrillte Champignons bis hin zu handgeräuchertem Speck und selbstgemachten Saucen, ohne Zusatzkosten verfeinert werden. Neben den Burgern zum Selberbauen werden u.a. auch Steaks und Bowls angeboten.

Adresse: 14., Albert-Schweitzer-Gasse 6/110
Web: LeBurger.at

# Chop Chop

Fans der asiatischen Küche dürfen sich über Gastro-Zuwachs im achten Bezirk freuen. Mitte Mai eröffnete das Chop Chop seine Pforten und begeistert seitdem mit einer bunten Auswahl der „Urban Asia Cuisine“. Neben kleinen Apetizern wie der beliebten Tom Kha Suppe stehen auf der Karte diverse Bowls, Currys, verschiedene Variationen des bekannten indonesischen Gerichts Nasi Goreng und Yaki Odon, gebratene Udon-Nudeln mit Gemüse. Top: Auch für Vegetarierer gibt es eine Vielzahl an Gerichten.

Adresse: 8., Laudongasse/Ecke Daungasse
Web: chopchop.wien

# Barfly’s Club Rooftop Bar

Der legendäre Barfly’s Club, Urgestein und Trendsetter der Wiener Barszene, startete Mitte Mai seine Pop-up-Location im Miami Rabbit, oberhalb des Café Leopold im Wiener Museumsquartier. Serviert werden altbekannte Barfly’s-Klassiker, ein Auszug aus dem vielfältigen Whisky- und Rumsortiment sowie neue Kreationen mit besonderen Rum-Cocktails. Sommerfeeling pur!

Adresse: 7., Museumsplatz 1
Web: barflys.at

# Retro
Nach einer erfolgreichen Soft-Opening Phase wird das „Retro“ mit Ende der Coronakrise nun endlich offiziell eröffnet. Wohnzimmeratmosphäre und cooler Flair zugleich sowie eine kreative Speisekarte begeistern die Gäste. Moderne Küche und Design werden groß geschrieben. Eine Opening-Party ist geplant, der Termin dafür wird noch bekanntgegeben. 
Adresse: 2., Vorgartenstraße 195
Web: retro.at

# fritz von stuwer

„Alles Sonnenschein“ heißt es im fritz von stuwer in der Leopoldstadt. Hier bleibt ein altes Gasthaus erhalten und wird neu belebt. Die Mitarbeiter leben die Nonchalance der 70er und auch die Möbelstücke sind allesamt Originale aus dieser Zeit. Das retro Soul-Jazz-Gin-Lokal im Stuwerviertel überzeugt mit bestem Gin, feinstem Rum, urbanen Bieren, erdigen Weinen, hausgemachter Bowle und kulinarischen Köstlichkeiten aus Oma’s Küche. Geöffnet ist täglich von Dienstag bis Sonntag, auch an Feiertagen, solange diese nicht auf einen Montag fallen.

Adresse: 2., Sebastian-Kneipp-Gasse 2
Web: fritzvonstuwer.at

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.