„Food 2 Go-Go“

USA als Vorreiter: Erster Strip-Drive-in eröffnet

Während der Corona-Krise werden viele Unternehmer besonders kreativ. So auch ein Strip-Club-Besitzer in den USA. Er erarbeitete ein spezielles Konzept, um einer Schließung zu entkommen und eröffnete kurzerhand den ersten „Strip-Drive-in“. Während man auf die Essensausgabe wartet, sorgen sexy Gogo-Girls für eine heiße Show.

Normalerweise gibt es im Strip-Club „Lucky Devil Lounge“ laute Musik und sexy Gogo-Girls. Seit Beginn der Corona-Pandemie muss die Einrichtung jedoch geschlossen bleiben. Eigentlich. Um seine Mitarbeiterinnen nicht der Arbeitslosigkeit auszusetzen, hat sich Besitzer Shon Boulden nämlich etwas Besonderes überlegt: Nachdem er zunächst versuchte, seine halbnackten Damen Essen ausliefern zu lassen, was bei vielen Stammkunden des Clubs nicht gerade positiv ankam, hat er auf dem Parkplatz vor seinem Club kurzerhand ein großes Zelt errichtet. 

An dessen Ende befindet sich eine Essensausgabestelle für die im Club zubereiteten Mahlzeiten. Um zur Abholung zu kommen, müssen die Kunden durch das Zelt fahren. Die Wartezeit auf die bestellten Gerichte wird von den Frauen mit erotischem Tanz überbrückt. Immerhin sind Drive-In-Restaurants nach wie vor erlaubt.

Für die Show wird ein Aufschlag von 30 US-Dollar pro Bestellung verrechnet. Das Essen wird nach der Durchfahrt von den Tänzerinnen überreicht. Den Schutzmaßnahmen entsprechend tragen sie daher allesamt Masken und Handschuhe.

„Die Resonanz war großartig“, so Boulden. Zwar erwirtschaftet er mit der Idee nur ein Sechstel des Betrages, den er vor der Krisen-Zeit einnahm. Er macht jedoch weiter, weil ein Sechstel immer noch besser sei, als gar nichts zu verdienen. Im Internet ging sein ungewöhnliches Konzept mit dem Namen „Food 2 Go-Go“ in kürzester Zeit viral.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.