Wegen Corona-Pandemie

Amadeus Austrian Music Awards: Live-Show abgesagt

Nach einer Launch-Party im Jahr 2000 entwickelte sich der Amadeus binnen kurzer Zeit zum Top-Event der österreichischen Musikszene. Jährlich geben sich besten heimischen und internationalen Künstler bei dem Show-Ereignis ein Stelldichein. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der für den 10. September angesetzte Live-Event in der Wiener Stadthalle heuer erstmals abgesagt. Die Amadeus Austrian Music Awards 2020 werden nun im Rahmen einer TV-Show verliehen. Bereits erworbene Tickets werden refundiert.

In den letzten Wochen wurden bereits zahlreiche Großveranstaltungen aufgrund des Coronavirus abgesagt. Nun auch die „Amadeus Austrian Music Awards“. Wie in einer offiziellen Pressemeldung heute, am 29. April, bekanntgegeben wurde, wird die Verleihung im Fernsehen ausgestrahlt, die geplante Verleihung in der Wiener Stadthalle findet jedoch nicht statt. 

Planungssicherheit nicht gegeben

„Eine Plaungssicherheit ist nicht gegeben“, so die Mitteilung. Es wird erklärt: „Nachdem die Bundesregierung große Veranstaltungen aus gesundheitspolitischen Gründen bis Ende August verboten und eine Fortsetzung dieses Verbots zumindest offen gelassen hat und weiters massive Einschränkungen der Reisefreiheit gelten, ist die organisatorische Vorbereitung und Durchführung der Amadeus Awards im Rahmen des ursprünglich in der Wiener Stadthalle geplanten Live-Events nicht mehr möglich. Der Schutz und die Sicherheit des Publikums, der Künstler und Künstlerinnen und aller beteiligten Personen haben Vorrang. Auch die organisatorischen und finanziellen Risiken sind nicht vertretbar.“

Amadeus Austrian Music Awards 2020 im TV

Nun werden die Amadeus Awards gemeinsam mit dem ORF eine facettenreiche TV-Show produzieren. Diese wird am 10. September in ORF 1 ausgestrahlt. Den Gewinnern werden die Preise in einem Studio oder an einem Ort ihrer Wahl verliehen. Conchita Wurst wird aus einem Studio die Sendung moderieren.

Dietmar Lienbacher, Präsident des Verbands der österreichischen Musikwirtschaft: „Natürlich schmerzt der Wegfall der geplanten Live-Show, doch in der derzeitigen Ausnahmesituation gibt es keine realistische Chance auf Durchführung im September. Die Gesundheit hat Vorrang und wir als Veranstalter haben keinerlei Planungssicherheit. Gleichzeitig freuen wir uns aber auch, dass wir die Awards in einer TV-Show verleihen können, die wir gemeinsam mit dem ORF konzipieren und produzieren werden.“

Bereits erworbene Tickets werden refundiert.

Im Jahr 2018 war City4U beim großen Musik-Event dabei:

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.