#zoomwedding

Immer mehr Hochzeiten finden virtuell statt

Dass sämtliche Großveranstaltungen in Österreich aktuell ausfallen müssen, bereitet nicht nur Gastronomen und Eventorganisatoren Kopfzerbrechen. Auch Hochzeiten mit vielen Freunden und Bekannten sind zurzeit nicht erlaubt. Etliche Liebespaare möchten sich davon jedoch nicht abhalten lassen und nutzen digitale Plattformen, um ihre Liebsten beim schönsten Tag des Lebens dabei zu haben. Auch auf Instagram finden sich unter dem Hashtag #zoomwedding immer mehr Bilder von "Web-Hochzeiten" aus aller Welt.

In Österreich können Hochzeiten ab Ende April wieder durchgeführt werden, allerdings nur im allerengsten Kreis und mit strengen Hygienemaßnahmen. Viele Paare möchten dennoch an ihrem ursprünglichen Termin festhalten und den großen Tag nicht Wochen oder Monate hinauszögern. Um trotzdem so viele Freunde wie möglich dabeihaben zu können, werden einige von ihnen kreativ und greifen auf die digitalen Möglichkeiten zurück. Vor allem international wird die Plattform „Zoom“ immer häufiger für Livestreams von Hochzeiten genutzt. .

Der Vorteil: Videokonferenz-Tools wie Zoom erlauben bis zu 100 Teilnehmer. So können Freunde, Verwandte und Bekannte im Moment des Ja-Worts dabei sein, wenn auch nur aus der Ferne.

Unter dem Hashtag #zoomwedding finden sich mittlerweile knapp 1.500 Bilder von Online-Hochzeiten im Netz. 

Übrigens: In Wien kann man Livestreams von Hochzeiten auch bereits buchen. Wie etwa via www.livehochzeit.eu. Auch die österreichischen Hochzeitsfotografen von Golden Elephant bieten einen Livestream an. 

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.