Hit auf Twitter

Quarantäne-Bäcker zeigen missglückte Torten

Womöglich ist in Europa noch nie so viel gebacken worden wie im Moment. Immerhin hat man wahnsinnig viel Zeit und die Beschäftigungsmöglichkeiten in den eigenen vier Wänden sind nach einem Monat nicht mehr all zu abwechslungsreich. Also ab in die Küche und den Backofen an. Dass das Ergebnis nicht bei allen Hobby-Zuckerbäckern ein süßer Genuss wird, zeigt sich auf Twitter.

Normalerweise beschränkt sich das Backen bei den meisten auf Geburtstage und Muttertag. Doch im Moment wagen sich viele Küchenfeinde vermehrt an den Backofen, um ihrer kulinarischen Kreativität freien Lauf zu lassen. Dass sich die Ergebnisse jedoch nicht bei allen sehen oder schmecken lassen, zeigen die Hobby-Zuckerbäcker freizügig auf Twitter. Das ist zumindest mal eine Abwechslung zu den gelungenen Meisterwerken der üblichen Verdächtigen.

Dass die Nichte, für die diese Torte gebacken wurde, erst ein Jahr alt ist, hat sich bei dem Anblick sicherlich ausgezahlt. Denn mit der Fantasie des Kleinkindes wurde aus dem Zucker-Butter-Mehl-Haufen sicherlich ein süßer Bär oder Hund oder Einhorn. 

Eine Torte anfertigen zu lassen ist im Moment nicht möglich. Also ist es an der Zeit, seinem Liebsten selbst eine Torte zu backen. Bei diesem Exemplar kann man sich zumindest darauf ausreden, dass es mit Liebe gemacht wurde. Dafür mit weniger Talent.

Brot backen soll ja bekanntlich ziemlich einfach sein. Zumindest sieht es bei den anderen immer wahnsinnig einfach aus. Dass es das jedoch nicht wirklich ist, hat diese Dame am eigenen (Brot-)L(a)eib erfahren.

Dass die Torte, das Brot oder der Kuchen nichts wird, kann ja durchaus mal passieren. Dass jedoch nicht mal Kekse essbar und anschaulich aus dem Backofen kommen, verwundert dann doch ein wenig, oder? Wofür gibt es denn Ausstecher?

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.