Vorverkauf ab Mai

Wiener ImPulsTanz veröffentlicht neues Programm

Beim „ImPulsTanz“-Festival wird jedes Jahr neben tollen Produktionen auch mit zahlreichen Workshops begeistert. Geht es nach den Veranstaltern, soll das auch dieses Jahr so sein. „Wir hoffen sehr, dass wir das Festival im Sommer umsetzen können“, heißt es in einer Aussendung. Die Entscheidung, ob das Festival im Juli und August trotz Corona-Krise stattfinden kann, soll „in naher Zukunft“ fallen. Die Buchung für Workshops und der Vorverkauf außgewählter Performances sollen jedenfalls mit 12. Mai starten. 

Das Wiener ImPulsTanz-Festival hat das Programm für die heurige Ausgabe veröffentlicht. Insgesamt 150 Workshops und sechs Research-Projects von 105 Dozenten in 17 Departments sollen von 9. Juli bis 9. August ein vielfältiges Programm für alle Levels, jedes Alter und alle Körper - von Ballett und Jazz über Bodywork und Improvisation bis hin zu zeitgenössischem Tanz und visual arts X dance - bieten. Insgesamt wurden 41 Companien eingeladen, die mit 45 Stücken über 90 Aufführungen in Burg- und Akademietheater, im Odeon und im Kasino am Schwarzenbergplatz, im Schauspielhaus und im Workshopzentrum Arsenal bestreiten sollen.

Publikumslieblinge wie unter anderem Kristina und Sadé Alleyne mit Afro-Fusion, Salim Gauwloos mit seinen überaus beliebten Jazz-Klassen, Comfort Fedoke mit HipHop und Sounds von Missy Elliott, Florentina Holzinger, Btissame Amadour und Marija Malenica mit ihrem Kampfsporttraining, Terence Lewis mit Bollywood-Flair oder Festivalmitbegründer Ismael Ivo mit Modern Flow sollen erneut zahlreiche Besucher locken. 

Der Buchungsstart der Workshops und Research Projects ist mit 12. Mai geplant, ebenso der Vorverkauf von ausgewählten Performances und die Öffnung des Workshop- und Ticket-Office im MuseumsQuartier. In „naher Zukunft“ solle dann die Entscheidung fallen, ob das Festival tatsächlich wie geplant zwischen 9. Juli und 9. August stattfinden kann.

„Wir hoffen sehr, dass wir das Festival im Sommer umsetzen können und dürfen. Wir beobachten die Lage und die internationalen Entwicklungen weiterhin sehr genau und loten mögliche Alternativszenarien aus“, so eien Sprecherin zur APA. City4U war im Vorjahr selbst vor Ort und hat einen Workshop getestet:

Alle Informationen gibt es auf www.impulstanz.com

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.