Als Event-Ersatz

„Süpermarkt“ für Kreativwirtschaft gestartet

Aufgrund des Coronavirus sind derzeit alle Messen und Festivals abgesagt. Vor allem für die Kreativen des Landes bedeutet das zum Großteil schwere finanzielle Einbußen. Michael Hafner bietet mit seinem „Süpermarkt“ nun eine Möglichkeit, in der Krisen-Zeit Einnahmen zu lukrieren, auch ohne eigenen Online-Shop. 

Michael Hafner betreibt eine Agentur für Kommunikationsberatung, einen kleinen Verlag und - dank der Corona-Krise - nun auch einen „Süpermarkt“. Eine Online-Plattform, auf der Kreative ihre Produkte zum Verkauf stellen können. Das soll ihnen in der finanziell schweren Zeit zusätzliche Einnahmen ermöglichen.

„Viele Kreative wollen sich aber gar nicht so sehr um Vermarktung, schon gar nicht um technisches wie Shops kümmern. Süpermarkt macht es ihnen möglich, sozusagen als Untermieter ohne technisches Know-How eigene Shops zu betreiben und vielleicht zumindest einen Teil der verlorenen Umsätze wieder reinzuholen. Außerdem macht das gebündelte Auftreten natürlich das Vermarkten leichter. Mit einer gemeinsamen Plattform erreicht man mehr Leute als mit vielen kleinen einzelnen Shops", erklärt Hafner im City4U-Talk.

Das Angebot wächst laufend, täglich kommen neue Anbieter und Produkte hinzu. „Begonnen haben wir mit Büchern, Magazinen und Illustrationen sowie Designs, nun haben wir eine Musikabteilung eröffnet, in der eben jetzt einige kleine Plattenlabels ihre Produkte einstellen und wir bereiten auch einen Bereich für digitale Produkte vor, zum Beispiel eBooks, Assets für 3D Animationen und andere Downloads“, so Hafner. Aktueller Bestseller sind die Quarantäne-Postkarten der Austrian Superheroes. 

Jeder kann sein Angebot im „Süpermarkt“ zur Verfügung stellen. Die Einrichtung und das Einstellen ist kostenlos. Pro Verkauf gehen zehn Prozent Provision an den Süpermarkt, 90 Prozent des Produktpreises sowie die gesamten Versandkosten gehen an den Verkäufer. 

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.