In Corona-Krise

„Home Couture“: Neuer Fashion-Trend auf Instagram

Wenn sich etwas Positives aus der Tatsache ergibt, dass aktuell alle zu Hause bleiben sollen, dann sind es die vielen unterhaltsamen Hashtags, die dieser Tage in den sozialen Medien zum Trend werden. Zuerst gab es etwa #DressUpFriday (im Gegensatz zum „Casual Friday“ zeigen Menschen hier ihre tollsten Outfits für das anstehende Wochenende). Mittlerweile erobert #HomeCouture das Netz. Eine Lösung für alle, die sich der Haute-Couture-Fantasie hingeben möchten - bequem von zu Hause aus.

Nach der bereits mehrwöchigen Quarantäne-Zeit aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen sehnen sich Menschen auf der ganzen Welt nach einer Gelegenheit, etwas anderes als Trainingsanzüge zu tragen. George Serventi (@skipdin) hat auf Instagram als erstes eine besonders kreative Möglichkeit aufgezeigt und Runway-Looks aus Müllsäcken kopiert. Unter dem Hashtag #HomeCouture hat er sein Design gepostet und User international dazu ermutigt, mit Gegenständen, die sie im Haus herumliegen haben, ebenfalls Fashion-Statements zu setzen. 

„Wichtig ist es, dabei Materialien zu verwenden, die wir alle zu Hause haben. Alufolie oder Müllsäcke funktionieren dabei besonders gut“, erklärt Serventi und ergänzt: „Aber auch Kochtöpfe oder zerbrochene Teller." Er selbst überlegt sich selbstverständlich auch immer wieder neue Kreationen und erntet dafür jede Menge Likes.

Mittlerweile gibt es mehr als 17.500 Bilder unter dem Hashtag #HomeCouture. 

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.