Hit auf Facebook

Kardiologie-Team begeistert mit Corona-Song im Web

Das Kardiologie-Team der München Klinik Bogenhausen hat sich den Song „Love & Hate“ von Michael Kiwanuka als Vorbild genommen und ihre eigene Version in kompletter Eigenproduktion daraus gemacht. Sie singen für Zusammenhalt in Corona-Zeiten - und landen mit dem dazugehörigen Video einen Hit im Netz. Mittlerweile wurde es auf Facebook bereits mehr als 20.000 Mal geteilt.

Stellvertretend für alle Menschen, die in dieser herausfordernden Zeit an ihre Grenzen gehen, stehen zwölf Kardiologen in einem Operationssaal der München Klinik Bogenhausen - mit OP-Kleidung und Mund-Nasen-Schutzmasken - und singen, schnipsen, klopfen oder spielen Gitarre. Dabei geben sie ihren selbst geschriebenen Song zum Besten. Der Titel des Tracks: „It can‘t take us down! It can‘t break us down!“ Der Inhalt soll eine wichtige Botschaft vermitteln: „Haltet durch, haltet zusammen! Wir schaffen es gemeinsam durch diese Zeit! Wir lassen uns nicht unterkriegen, wir bleiben für euch da, bleibt ihr für uns zu Hause!“

Das Facebook-Video verbreitet sich gerade im Internet. Mittlerweile wurde es bereits mehr als 20.000 Mal geteilt. Das Team freut sich und postet: „Danke, dass ihr uns unterstützt! Macht bitte weiter so! Und gemeinsam werden wir die #Covid19-Krise meistern.“

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.