Neue Challenge

Drei Wochen trainieren und Ernährung umstellen

Fitnesscenter, Yoga-Studios, Schwimmbäder - alles ist geschlossen. Sport zu machen geht fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden. Der heimische Riegel-Hersteller Neoh startet am 5. April deswegen die Body-Transformation-Challenge. Ein kostenloses zwölfwöchiges Drei-Phasen Work-Out-Programm inklusive Ernährungsplan, das von Profis zusammengestellt wurde.

Im Unterschied zu vielen anderen Workouts, die derzeit von Influencern auf Social Media angeboten werden, handelt es sich dabei um ein professionelles Trainingsprogramm, das von einem darauf abgestimmten Ernährungsplan ergänzt wird. Geleitet wird das Training von Fitness-Guru Roman Daucher. Die Workouts steigern sich in Punkto Schwierigkeit und Intensität in jeder Phase und sind ein Mix aus HIIT (High Intensity Interval Training) und Zirkeltraining. Passend zum Ernährungsplan werden zudem leckere Low-Carb-Rezepte bereitgestellt.

Ein essentieller Part der Challenge ist die private Facebook-Gruppe NEOH Body Transformation Challenge, der man ganz einfach beitreten kann. Wer das möchte, kann in dieser Gruppe ein Vorher-Foto sowie nach dem zwölfwöchigen Programm ein Vorher-Nachher-Foto posten und sich damit die Chance auf tollePreise sichern. Die Gruppe bietet ausschließlich exklusive und professionelle Inhalte, die geposteten Fotos sind nur innerhalb der Gruppe sichtbar. Als Hauptpreis winken zur besonderen Motivation sechs Nächte für zwei Personen in der Tirol Lodge in Ellmau beim Wilden Kaiser - sobald sich die Lage wieder normalisiert hat. Es erhalten aber auch alle anderen Teilnehmer einen Gewinn.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.