Über PC-Bildschirm

Fotograf lichtet Menschen in Isolation ab

Der österreichische Starfotograf Wolfgang Zac hat die Zeit in Quarantäne für ein neues kreatives Feature genützt: Ein digitales Konzept für Fotografie in Isolation, „Screen Shot“, ein Fotoshooting über den Computerbildschirm. Via Videoanruf gibt er seinen Models Anweisungen und lichtet sie im besten Moment vor seinem Computer ab. Die entstandenen Bilder sind ein besonderes Zeugnis der aktuellen Covid-19-Situation.

Zur Zeit lernen wir auf vieles zu verzichten. Auf die Geburtstagsparty der besten Freundin, den Kinobesuch mit Mama oder den Friseurbesuch. Wir leben eingeschränkt und zum Teil isoliert. Das ist auf die Dauer anstrengend, vor allem für die Psyche. Doch viele Künstler sprühen zur Zeit gerade vor Inspiration. So auch der österreichische Fotograf Wolfgang Zac, der in Los Angeles und Berlin lebt und arbeitet.

Zusammen mit seiner Frau und Kreativpartnerin Claudia Delpin, startete Wolfgang Zac in dieser Woche seinen ersten „Screen Shot“ - ein Fotoshooting über den Computerbildschirm. Die Beleuchtung und den Hintergrund stellten die Models, während Styling und Outfit per Telefon besprochen wurden. Auf Anweisung des Fotografen setzten sich die Models in Szene - und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das neue Konzept verbindet die Technologie mit der menschlichen Leidenschaft und zeigt, dass man die Isolation als kreative Kraft nützen kann, um etwas Neues zu entwickeln.

„Ich wollte mit den Mitteln, die mir aktuell nun nur mehr zur Verfügung stehen, etwas Neues schaffen - etwas, das den Moment widerspiegelt, in dem wir alle gefangen sind“, beschreibt Wolfgang Zac sein Projekt. Mittlerweile sind bereits europäische Labels und US-Werbeagenturen auf das interessante Projekt aufmerksam geworden.

März 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.