1,2 Millionen Objekte

Nationalbibliothek erweitert Digitalen Lesesaal

Aufgrund des grassierenden Coronavirus spielen Musiker anstatt in Konzerthallen nun live auf Plattformen wie Facebook oder Instagram, und auch immer mehr Kulturstätten verschieben ihr Programm ins Internet. So etwa auch die Österreichische Nationalbibliothek. Mit dem neuen Online-Portal „ÖNB Digital“ ermöglicht sie den Lesern ungehinderten Zugriff auf über eine Million Bücher, Bilder und andere Werke. 

Bis zumindest Mitte April bleiben Theater, Museen und Opern geschlossen. Ebenso auch die analogen Lesesäle der Österreichischen Nationalbibliothek. Dank eines neuen Online-Portals wird den Lesern jedoch ungehindert Zugang zu den gewünschten Objekten gewährt. Auf „ÖNB Digital“ gibt es Zugang zu einem aktuell 1,2 Millionen Objekte umfassendem digitalen Medienbestand. Dieser soll auf knapp drei Millionen Objekte anwachsen. 

Aktuell können 600.000 Bücher, 220.000 Fotografien, 210.000 Grafiken, 77.000 Postkarten, 30.000 Papyri, 15.000 Handschriften und vieles mehr mit nur wenigen Klicks durchsucht werden. Einfach gewünschtes Stichwort eingeben und Ergebnisse anzeigen lassen. Bei Bedarf können diese auch nach den unterschiedlichsten Kategorien gefiltert werden. 

März 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.