„Ein Kind der Stadt“

Chris Lohner präsentiert neues Buch online

Lesungen, Theaterbesuche, Kino und Museen gehören für viele zum Alltag. Doch damit ist auch weiterhin bis 13. April Schluss. Um den Menschen jedoch auch zuhause Kultur bieten zu können, steigen nun immer mehr Künstler auf Live-Übertragungen per YouTube oder Facebook um. So auch Chris Lohner, die am Montag um 18.30 Uhr ihr neues Buch „Ich bin ein Kind der Stadt“ auf YouTube präsentieren wird.

Eigentlich hätte die Buchpräsentation am Montag ja in der Universität für Bodenkultur stattfinden sollen. Da eine Verschiebung des Events zu unsicher gewesen wäre, entschloss man sich, es durchzuziehen und die Interessierten über das Internet zu erreichen. So kommt man endlich wieder in den Genuss einer Lesung und es wird für Abwechslung im von der Corona-Krise bestimmten Alltag gesorgt.

Im neuen Buch geht es um Chris Lohners spannende Kindheitsgeschichte in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie musste im zerbombten Wien aufwachsen und erlebte so als kindliche Zeitzeugin ein für sie spannendes Wien, voller Abenteuer. Das Leben in der Nachkriegszeit war gezeichnet von Entbehrungen, Ungewissheit und Abenteuer. Chris Lohner nahm schon damals das Leben mit einer Portion Humor. Ihr Leben voller Höhen und Tiefen. Rückschlägen und humoristischen Momente zeichnet und erzählt Chris Lohner in ihrem Buch nach. Vom Beginn ihres Lebens bis zur Unterzeichnung des Staatsvertrages vor dem Schloss Belvedere mit tausenden Wienern und Ihren Eltern nimmt sie die Leser mit auf eine spannende und beeindruckende Zeitreise durch ihr Leben als Kind der Kriegszeit.

Wer sich diese spannende Buchpräsentation nicht entgehen lassen möchte, kann sie am Montag, 23. März ab 18.30 Uhr auf YouTube verfolgen und zwar unter diesem Link.

März 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.