Jahrestraining

Liebesschule für Intimität startet in Wien

Zu einer zwischenmenschlichen Beziehung gehört neben der Liebe auch die Sexualität und viel Erkenntnis. In Wien startet nun eine Liebesschule, die sich im Hinblick dessen auf die wichtigsten Bereiche konzentriert und in einem Jahrestraining Teilnehmern Intimität, Eros und Beziehung näherbringt.

„Die Liebesschule ist ein Jahrestraining, das sich dem Erforschen von Liebe, Sexualität und Beziehung widmet. Es geht um ein tiefes Selbsterkennen, wo man in diesen Lebensbereichen steht, um die Entfaltung der eigenen Liebesfähigkeit, um das Erblühen der eigenen Sexualität und um den Aufbau tragfähiger Beziehungen, in denen Freiheit und Verbundenheit gleichermaßen gelebt werden können“, heißt es in der Veranstaltungsbeschreibung.

Die Gruppengröße wird auf zehn bis zwanzig Teilnehmer beschränkt, um jedem die bestmögliche Weiterentwicklung zu garantieren. Nicht nur an den Wochenenden wird gelernt und gelehrt, denn im Jahrestraining soll eine Struktur aufgebaut werden, die auch zwischen Terminen im Alltag greift. Neben Online-Meetings soll zwischen dem Selbststudium in Dreiergruppen gearbeitet werden und die persönlichen Treffen finden an Liebeslernorten statt. Das Curriculum besteht aus 7 Wochenend-Modulen. Das Jahrestraining ist als Komplettpaket zu verstehen - es können keine Module einzeln gebucht werden.

Zitat Icon

"Lieben lernen heißt Leben lernen"

Manuel Harand, Gründer der Liebesschule

Weiter ist nachzulesen: „Die Liebesschule ist in ihrer Konzeption einmalig in Österreich. Das Jahrestraining versteht sich als gemeinsame Forschungsreise durch die vielen verschiedenen Erfahrungsräume der Liebe. Darüberhinaus fließt darin fundiertes Erfahrungswissen des Teams aus dessen eigenen Biografien und von hunderten Therapie- und Coaching-Sessions mit ein, sowie wissenschaftlich anerkannte und erprobte Inhalte aus der Bindungsforschung, der Entwicklungspsychologie, der Körperpsychotherapie, der Traumaforschung, den modernen Neurowissenschaften und der Paarbeziehungsforschung. Vernetzt mit und gespeist von Gemeinschafts-Projekten wie dem ZEGG im Berlin oder Tamera in Portugal welche bereits seit einigen Jahrzehnten bestehen, öffnen wir in diesem Lehrgang eine riesige Schatztruhe an Wissen und Erfahrung, deren kostbaren Inhalt wir mit viel Respekt, Liebe und Dankbarkeit weitergeben möchten.“ 

Der erste Lehrgang startet ab 14. März in Wien. In verschiedenen Modulen erlernen die Teilnehmer den Umgang mit sich selbst und auch mit ihrem Umfeld, die Lust am Leben und an der Liebe, Berührungskunst und viele weitere Gebiete. Die Kosten für den allerersten Lehrgang der Liebesschule betragen 2555€. (Zahlung auf zwei Raten möglich). Das Jahrestraining 2021 wird schließlich 2888€ kosten. Anmeldung und Infos zu verschiedenen Lernorten unter https://www.liebes-schule.at/

März 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.