Teilnahme ab 18 Jahren

Burgtheater sucht Wiener für Nackt-Performance

Im Rahmen des Festivals „Europamaschine“ am Wiener Burgtheater wird kommende Woche an drei Abenden das Tanzprojekt „ALL - A physical poem of protest“ erarbeitet. „Aktuell werden dazu noch Performance-Künstler gesucht“, teilte eine der bedeutendsten Bühnen Europas am 14. Februar mit. Für die Teilnahme sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich, es wird jedoch darauf „hingewiesen, dass alle Teilnehmenden unbekleidet performen werden“.

Im Rahmen des Festivals „Europamaschine“ am Burgtheater wird das Tanzprojekt „ALL - A physical poem of protest“, angeleitet von der norwegischen Choreografin Mia Habib, an drei aufeinanderfolgenden Workshop-Abenden - am 17., 18. und 19. Februar - erarbeitet. Insgesamt sollen am 20. Februar 50 Menschen die Ergebnisse im Kasino am Schwarzenbergplatz präsentieren. Aktuell werden noch Teilnehmer gesucht. Ein Mindestalter von 18 Jahren ist notwendig, frühere Bühnen- oder Bewegungserfahrung ist nicht erforderlich. 

„Revoltierende Kraft einer nackten Menschengruppe“
„Bewegungsbegeisterte Wiener sind eingeladen, zu stehen, zu gehen, zu laufen und sich zu bewegen. Es wird darauf hingewiesen, dass alle Teilnehmenden unbekleidet performen werden“, heißt es in dem Aufruf. Der Choreografin geht es bei dem Workshop und der Präsentation nämlich darum, zu zeigen, wie sich die Vielfalt der verschiedenen nackten Körper in der gemeinsamen Bewegung und Energie zu etwas Neuem entwickelt. Ziel ist es, die revoltierende Kraft einer nackten Menschengruppe spürbar zu machen.

Interessierte können sich unter vorbereitungsbuero@burgtheater.at melden. Details zum Ablauf werden am ersten Tag des Workshops bekannt gegeben. 

Februar 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.