Zum Valentinstag

Man kann eine Kakerlake im Zoo nach Ex benennen

Der Tag, der von vielen gehasst, von anderen geliebt und von manchen belächelt wird, nähert sich in großen Schritten. Der Valentinstag. Der 14. Februar kann für glücklich Verliebte durchaus ein prickelnder Tag werden, auch wenn man dem Konsumzwang nicht verfallen möchte. Wenn man jedoch gerade eine schmutzige Trennung hinter sich hat, kann das Geturtel ganz schön nerven. Damit der Valentinstag dem Herz trotzdem nicht so einen großen Stich versetzt, hat sich der New Yorker Bronx Zoo etwas Besonderes überlegt. Dort kann man nämlich eine Kakerlake nach seinem oder seiner Ex benennen.

Wer sich am Valentinstag nicht im Liebeskummer suhlen möchte, sondern an seinem Ex rächen möchte, kann eine Kakerlake im Bronx Zoo nach ihm oder ihr benennen. Das gibt dem gebrochenen Herz etwas Kitt und tut der anderen Person auch nicht weh. 

Wer sich jetzt denkt „Oh nein, ich liebe Kakerlaken und würde gerne eine nach meinem Partner benennen“, muss nicht verzweifeln. Denn auch das ist möglich. Wie der Zoo so schön anmerkt: „Benenne eine Kakerlaken nach deinem Liebsten, denn Kakerlaken bleiben für immer“. Der ganze Spaß kostet umgerechnet 13 Euro (15 US-Dollar), den Namen kann man sich aussuchen und man erhält auch ein digitales Zertifikat. Wem das noch nicht genug ist, kann auch das komplette Paket inklusive Duftkerze und Kakerlakensocken bestellen. Das wäre halt mal ein kreatives Geschenk. Und im nächsten Jahr kann man sich dann gleich die Reise zu den Namensvetter-Kakerlaken in New York wünschen.

Jänner 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.