Winterspeck adé!

Top 5: Das sind die Fitness-Trends 2020

Lästige Kilos ade! Egal, ob aus Leidenschaft, Spaß oder auf dem Weg zur Wunschfigur: Fitness strafft den Körper und sorgt für eine Top-Figur. Siegfried Allemann, Clubmanager und Headtrainer bei John Harris, verrät City4U die neuesten und besten Fitness-Trends!

#1. Body-Mind-Balance 
Body-Mind-Balance rückt in den Fokus. „Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper. Andersherum lässt sich körperliche Gesundheit jedoch auch nur mit der richtigen mentalen Einstellung erreichen.“ Dieser Aspekt wird 2020 eine besonders wichtige Rolle spielen. Geistige Gesundheit rückt in den Fokus. Diese wird zu einem Lebensgefühl, das auch außerhalb des Fitnessstudios eine positive Wirkung entfaltet. Fitnessstudios müssen versuchen, ihren Nutzern viele Möglichkeiten zu bieten, um für geistiges Wohlbefinden und Entspannung während des Aufenthalts zu sorgen (Wellness-Bereiche oder ein Entspannungsareal).

#2. Training in der Gruppe
Gruppenkurse sind weiterhin am Boomen und wird zu einem Trend für alle Generationen - vor allem Stunden mit Body-Mind-Themen wie Meditation, Atmen, Entspannung, Yoga, etc. Auch hier wird an neuen Konzepten gebastelt (z.B. Gin-Yoga, Hybrid-Yoga, etc.).

#3. Fitnessstudios und Gruppen-Workouts als soziale Treffpunkte
Statt nach der Arbeit in ein Café oder eine Bar zu gehen, trifft man sich beim Workout. Ob mit Freunden oder Arbeitskollegen - gemeinsames Schwitzen wird zum Trend.

#4. Vielfalt und Abwechslung
Kunden sind an Fitnessstudios interessiert, die eine größtmögliche Auswahl an Trainingsangeboten bereitstellen. Das bedeutet einerseits, dass vielfältige Muskelpartien und Körperregion trainiert werden können, andererseits müssen aber auch Angebote bereitstehen, um für geistige Fitness zu sorgen und sich entspannen zu können. Immer mehr Trainingsstudios versuchen daher, kontinuierlich ihr Angebot zu erweitern. Zusatzangebote wie Tanzkurse, Gruppenkurse, Meditationsgruppen und Entspannungs- bzw. Wellnessbereiche sind immer gefragter.

#5. Digital Detox
Digital Detox wird das Training im Jahr 2020 prägen. Der Trend der letzten Jahre, jedes einzelne Detail des Trainings durch elektronische Hilfsmittel aufzuzeichnen, wird im Jahr 2020 wieder etwas zurückgeschraubt. Trainierende wollen sich auf die Wurzeln des Trainings besinnen und wieder mehr Gespür für ihren Körper entwickeln. Das pure Sporterlebnis soll wieder überwiegen und die Optimierung durch Auswertung von Trainingsdaten tritt etwas in den Hintergrund. Das gilt insbesondere für Workouts, die in der Gruppe absolviert werden. Hier geht es weniger darum, besser als andere zu sein, sondern vielmehr um das Gemeinschaftsgefühl und das Gruppenerlebnis. Digital Detox begleitet also den Trend, wieder häufiger mit Partnern oder in größeren Gruppen zu trainieren. Der Mensch sehnt sich im digitalen Zeitalter nach sozialen Kontakten.

Dezember 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.