Sechsstellige Ablöse

Ex-Bollwerk-Wien-Chef und Model verkaufen Shop

Im Sommer 2018 starteten der Ex-Bollwerk-Wien-Chef Chris Gharibo und Mister Vienna Julian Savasci mit einem Waffel-Konzept im Donau Zentrum durch, City4U berichtete. Knappe Eineinhalb Jahre später ist „Sweet Brothers“ ein Anziehungspunkt für zahlreiche Blogger und bekannte Gesichter der Szene geworden. Doch nun kam der Waffel-Shop unter den Hammer. Warum? City4U hat nachgefragt:

Unter dem Namen „Sweet Brothers“ haben Ex-Bollwerk-Wien-Chef Chris Gharibo und Mister Vienna Julian Savasci sich im Donau Zentrum ein Waffel- und Crêpes-Imperium aufgebaut. Vom Club-Chef und Männermodel zu süßen Waffel-Machern: Chris und Julian verstehen ihr Handwerk und haben so die Influencer und viele bekannte Gesichter zu „Sweet Brothers“ gelockt. Das Geschäft floriert.

Das In-Waffel-Lokal kam aufgrund des großen Erfolges jetzt unter den Hammer. „Das Geschäft lief beziehungsweise läuft sehr gut, aber wir haben ein äußerst lukratives Angebot erhalten. Die potenziellen Käufer standen schon länger mit uns in Verhandlungen und schließlich haben wir das Angebot angenommen, unseren Standort zu verkaufen“, erzählt Chris Gharibo im Gespräch mit City4U. Aber wieso verkaufen, wenn es doch so gut läuft? Darauf hat er natürlich die Antwort sofort parat: „Unser geschäftliches Konzept definiert sich dadurch, erfolgreiche Betriebe aufzuziehen und zum best möglichen Zeitpunkt den höchsten Exit zu erzielen.“

Über die anzunehmend hohe Ablösesumme des österreichischen Investors wird geschwiegen, sie dürfte sich jedoch im sechsstelligen Bereich befinden. Die neuen Eigentümer erwerben den Standort im Donau Zentrum und das Konzept, der Name „Sweet Brothers“ bleibt Eigentum von Gharibo und Savasci. Was danach kommt, wird spannend, denn das nächste Projekt steht schon bereit. Verraten wollen die beiden jedoch noch nichts Konkretes.

Dezember 2019

Was sagt ihr dazu? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.