Tausende Klicks!

Furore im Netz: Beauty-Bloggerin erneut schwanger

In nur acht Minuten 75.000 Likes auf Instagram zu bekommen, schafft nicht jeder. Wenn es allerdings um Bianca Heinicke und ihren Bauch geht, fliegen die „Gefällt mir“-Angaben ins Unermessliche. Vor allem dann, wenn sich darin ein Baby befindet, wie sich bereits bei ihrem ersten Sohn zeigte. Auch heute sorgte sie auf Instagram für die Meldung des Tages: Das zweite Kind ist bereits unterwegs.

Vom Make-up zur Babywindel: Bianca Heinicke von Bibis Beauty Palace hat sich mit ihrem YouTube-Kanal und ihrem Instagram-Account schon lange ihr eigenes Imperium erschaffen. Auch in Wien sorgte sie bei ihrem Besuch für Kreischalarm. Mit ihrer ersten Schwangerschaft folgte dann eine wahre „Follower-Explosion“. Täglich kamen neue Fans dazu. Ihr Freund Julian und sie begeistern diese seitdem regelmäßig mit süßen Baby-Postings. Nun legten sie noch eines drauf: Heute verkündeten die beiden, dass das zweite Kind bereits im Bauch wächst.

75.000 Likes in 8 Minuten
Dass Bibi mit dem Posting Millionen Likes generiert, ist kein Geheimnis, waren es doch bereits nach wenigen Minuten so viele „Gefällt mir“-Angaben wie manch anderer in seinem ganzen Leben nicht sammelt. In ihrem Insta-Posting verweist sie auf ihr aktuelles YouTube-Video, in dem es mehr Infos geben soll. Fazit: 18 Minuten online und 242.000 Aufrufe, Tendenz rasant steigend. City4U zeigt euch den Clip: 

November 2019

Was haltet ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr