Wiener Hotspot

„Lugeck Alm“: Namensänderung als Relaunch

In der Innenstadt wird fast täglich gefeiert. Einer der Hotspots der Wiener City hat nun im Zuge eines Relaunches frischen Wind in die Location gebracht. City4U hat die Infos:

Eine Institution in der Wiener Partyszene hat sich einer Auffrischungskur unterzogen. Die ehemalige „Bettel Alm am Lugeck“ bekam ein neues Corporate-Design und hat in Zuge dessen auch gleich den Namen auf das Wesentliche reduziert: „Lugeck-Alm“. Das neue Logo setzt auch auf ein neues Leittier. Der geometrisch reduzierte Bock schafft gemeinsam mit einer lässigen Schriftgestaltung ein neues, modernes und starkes Auftreten.

Mit dem neuen Slogan „Die Stimmung ist im Keller“ - der eine Hommage an die Lage des Clubs ist - zieren diese neuen Elemente sämtliche grafische Auftritte der Lugeck-Alm. Das Design setzt auf ein edles mattes Schwarz und einem honigfarbenen Gold, begleitet von knalligen Neonfarben als dynamische Akzente.„Jung und ein wenig verrückt“Jung, modern und ein wenig verrückt möchte sich die neue Lugeck-Alm präsentieren. Die ungezwungene und lockere Atmosphäre, die es schon immer gab, soll im neuen Design widergespiegelt werden. Auch im Wording ist diese Ungezwungenheit wiederzufinden. Mit den Wortspielereien „Bock auf Weekend“ oder „Bock abzufeiern?“ haben wir auf lustige Art und Weise den „Bock“ in die Sprachwelt integriert.

Im Interieur finden sich ebenfalls Elemente aus dem neuen Design. So ziert zum Beispiel das neue Logo, mit einem hinterleuchteten Effekt, den Stiegenabgang, das Bock-Icon leuchtet in Neon in einer Nische hervor und der neue Slogan ist ebenfalls als Neon-Schild auf einer Wand zu finden.

Oktober 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr