Neue Studie zeigt:

Paare gehen in der Freizeit oft getrennte Wege

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Fast acht von zehn in Partnerschaft lebenden Österreichern ist es wichtig, ab und an auch mal etwas alleine zu unternehmen. Rund die Hälfte der Befragten stimmt sich dabei mit dem Partner ab, oftmals lange im Vorhinein. Im Bundesländervergleich unternehmen die Tiroler am häufigsten etwas ohne die bessere Hälfte und die Niederösterreicher stimmen sich am meisten ab.

Sind Freizeitaktivitäten ohne Partner ein No-Go? Nicht in Österreich! Laut einer aktuellen Studie von parhhip.at ist es fast acht von zehn in Partnerschaft lebenden Österreichern wichtig, ab und an auch mal etwas alleine zu unternehmen. Rund die Hälfte der Befragten stimmt sich dabei mit dem Partner ab, oftmals lange im Vorhinein. Der Geschlechtervergleich zeigt, dass es besonders Frauen (32 Prozent) ein Anliegen ist, ein unabhängiges Eigenleben außerhalb der Partnerschaft aufrechtzuerhalten, während nur 25 Prozent der Männer dieses Bedürfnis haben. Generell gilt: Je jünger ein Paar, desto stärker der Wunsch, auch mal getrennte Wege in der Freizeit zu gehen. Jeder Fünfte verbringt am liebsten seine gesamte Freizeit mit dem Partner, besonders die Steirer (26 Prozent), am seltensten die Tiroler und Vorarlberger (14 Prozent).

Männer betreiben Sport - Frauen setzen auf Socializing oder Fernsehen
Männer gestalten ihre Zeit alleine dabei vor allem mit dem Nachgehen ihrer Hobbies (29 Prozent) und sportlichen Aktivitäten (28 Prozent). Ist der Liebste aus dem Haus verbringen 37 Prozent der Frauen ihre Freizeit gerne vor dem Fernseher bzw. nutzen Streamingdienste. Oder sie sind in den sozialen Netzwerken aktiv, verbringen Zeit mit ihrer Familie (Eltern, Verwandte etc.) (25 Prozent) und treffen ihre besten Freunde (23 Prozent). 

Absprache mit Partner für Niederösterreicher am wichtigsten
Geht es darum den Partner frühzeitig über alleine geplante Aktivitäten zu informieren, haben Männer ein stärkeres Koordinationsbedürfnis (51 Prozent) als Frauen (45 Prozent). Besonders den Niederösterreichern (56 Prozent) ist es ein Anliegen den Partner über Aktivitäten, die im Alleingang gemacht werden, auf dem Laufenden zu halten. Steirerinnen und Steirer (26 Prozent) machen am liebsten alles gemeinsam mit dem oder der Liebsten. Österreichweit gesehen machen zwei von zehn Paaren alle Freizeitaktivitäten im Doppelpack. Außer in Tirol, dort unternehmen 84 Prozent der Paare regelmäßig auch etwas ohne den Partner.

Oktober 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr